OVB-SERIE „DAS KRÄUTERREZEPT“

Bad Aiblinger Kräuterexpertin verrät, wieso Mädesüß nicht nur eine attraktive Erscheinung ist

Mädesüß.
+
Mädesüß.

Das Kraut Mädesüß ist nicht nur mit bezaubernden Blüten gesegnet, sondern auch mit Inhaltsstoffen, die es in sich haben. Gerade für die drohende Erkältungszeit sollte das Kraut in der Küche Anwendung finden.

Von Christine Liebhart

Bad Aibling – Das Mädesüß besticht zum einen durch ihre attraktive Erscheinung: hochgewachsen, mit wunderschönen Blüten und es hat auch innere Werte zu bieten: Stoffe, die sich die Menschen seit Jahrhunderten zunutze machen. Das Mädesüß ist häufig in großen Mengen auf feuchten Wiesen und Bachläufen zu finden.

Lesen Sie auch:Bad Aiblinger Kräuterpädagogin verrät, ob für jedes Wehwehchen ein Kraut gewachsen ist

Die Pflanze wird bis zu einem Meter hoch und wird von vielen Insektenarten besucht. Während der Blütezeit im Juli verströmt das Mädesüß einen betörenden Bittermandelduft der gleichzeitig an Medizin erinnert. Verantwortlich dafür ist der Inhaltsstoff Salicylsäure der schmerzlindernd wirkt.

Verwendung:Blüten und Blätter.

Verwechslung: Mit dem ebenfalls essbaren Waldgleißblatt

Pflücken und kochen:Nur die ganz jungen Blätter der Pflanze Mädesüß werden mit anderen Wildkräutern zu Gemüse gekocht. Am häufigsten findet die Blüte in Sirup, Limo, Süßspeisen, Likör oder Tinktur Verwendung.

Wegen seiner Salicylverbindungen eignet sich das Mädesüß besonders gut um bei Erkältungskrankheiten und grippalen Infekten die Abwehrkräfte des Körpers zu unterstützen.

Mein Tipp: Jetzt für die Erkältungszeit einen Likör/Tinktur ansetzen.

Das Kräuterrezept: Mädesüß-Likör

Zutaten:500 ml Alkohol (40%), 200 g Mädesüßblüten,

500 g brauner Kandis oder Rohrzucker

Zubereitung: Die Blüten im Mörser oder mit dem Nudelholz leicht zerquetschen mit Alkohol und Zucker in eine Falsche füllen. An einen warmen dunklen Ort nicht länger als zwei Wochen ziehen lassen. Der liebliche Geschmack würde sich sonst herb und bitter. Nach dem Abseihen den Kräuterauszug in einer dunklen Flasche abfüllen. In der Erkältungszeit 1 EL im Tee genießen.

Kommentare