Auch bei Wortgottesdiensten gibt es jetzt die Hostie

Eine Frau verteilt eine Hostie beim Gottesdienst.
+
Eine Frau verteilt eine Hostie beim Gottesdienst.

Kolbermoor – Nach Beratung im Seelsorgeteam, im Stadtkirchenrat und mit den ehrenamtlichen Wortgottesdienstleitern hat sich die Stadtkirche Kolbermoor entschlossen, künftig in den Wortgottesfeiern am Wochenende die Kommunion auszuteilen.

Dies teilte Pfarrer Maurus Scheurenbrand nach der letzten Stadtkirchenratssitzung mit.

Die Stimmen aus der Pfarrgemeinde, die eine persönliche Stärkung durch die Kommunion wünschen, hätten sich gemehrt. Nun solle dies ab Samstag, 4. Juli, jeden Samstag in den Wort-gottesfeiern am Abend um 18.30 Uhr in Wiederkunft Christi möglich sein, so Scheurenbrand.

Alle im Seelsorgeteam und die Ehrenamtlichen werden sich in der Leitung dieser Gottesdienste abwechseln. Der Wortverkündigungsteil wird wie gewohnt gefeiert, danach wird das Ziborium mit den geweihten Hostien vom Sonntag davor auf den Altar übertragen. Es wird zu einer kurzen Anbetung angeleitet und anschließend wird die Kommunion an die, die es wünschen, ausgeteilt. Mit einem abschließenden Gebet und der Segensbitte endet der Gottesdienst.

Mit diesem Angebot hofft die Stadtkirche, dass wieder mehr Besucher kommen, nicht nur, wenn die Plätze in den Sonntagsgottesdiensten ausgebucht sind. Außerdem können sich mit dieser Gottesdienstform Frauen und Männer einbringen, die Verantwortung übernehmen und ihren Glauben mit anderen Glaubenden teilen wollen. Das neue Angebot soll auch in den Ferien gelten.

Die Sonntagabend-Messe findet bis auf Weiteres nicht statt. Für alle Gottesdienste am Wochenende ist eine telefonische Anmeldung bis Freitagmittag in den Pfarrbüros erforderlich. Eine spontane Mitfeier ist möglich, wenn nicht alle ausgewiesenen Plätze besetzt sind.

Kommentare