BUSVERKEHR

Änderung des Nachtfahrplanes

Rosenheim/Kolbermoor – Insgesamt hat der Stadtverkehr Rosenheim derzeit 80 Prozent weniger Fahrgäste, fährt aber trotzdem seinen kompletten Ferienfahrplan mit durchschnittlich ein bis vier Gästen im Bus.

Hinsichtlich der Ausgangsbeschränkung fahren die Nachtverkehrsbusse allerdings ohne Fahrgäste, teilt die Stadtverkehr Rosenheim GmbH mit. Deshalb fahren ab sofort die Nachtverkehrsbusse vom Stadtverkehr Rosenheim (NV 1, 2, 3, 9) Montag bis Samstag planmäßig um 19.35, 20.05, 20.35 und 21.05. Hierbei ist auch eine Fahrt stadteinwärts (theoretisch) möglich. Ab Mittwoch bis Samstag sucht der Stadtverkehr zusätzlich um 21.35 und 22.05 entlang der Stammstrecke – Stadtmitte bis Bahnhof – nach Fahrgästen und bringt diese dann wegeoptimiert zu ihrem Ziel. Danach wird der Verkehr eingestellt. „Somit brauchen die Geisterbusse ohne Fahrgäste nicht mehr bis teilweise 3 Uhr früh ihre Runden zu drehen. Die Fahrerkapazitäten werden zu Sicherung des normalen Fahrplans von 5 Uhr bis 21 Uhr eingesetzt“, heißt es in der Pressemitteilung. Die Fahrgäste werden gebeten, vermehrt auf Zeitfahrausweise und den Vorverkauf auszuweichen, um den Kontakt und mögliche Gefährdung des Fahrpersonals zu minimieren. Das Ticketzentrum bleibt Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr für alle Fragen zum ÖPNV und Fahrausweis-Vorverkauf für Stadtverkehr und Regionalverkehr geöffnet. Die Haltestangen und Haltewunschtaster werden täglich desinfiziert. Die Fahrer lüften  das Fahrzeug regelmäßig gründlich durch.

Kommentare