Adolf-Rasp-Schule in Kolbermoor: Pausenhof von Stolperfallen befreit

Dieser Bereich des Schulhofes der Adolf-Rasp-Schule wurde jetzt erneuert: Dort sind jetzt zwei neue Bänke, auf denen die Schüler Platz nehmen können.
+
Dieser Bereich des Schulhofes der Adolf-Rasp-Schule wurde jetzt erneuert: Dort sind jetzt zwei neue Bänke, auf denen die Schüler Platz nehmen können.

Neue Bänke, neue Einfassungen: Rund 100 Quadratmeter großes Areal auf dem Schulhof der Adolf-Rasp-Schule aufgehübscht

Kolbermoor – Rund 100 Quadratmeter des Schulhofes der Adolf-Rasp-Schule sind jetzt quasi erneuert worden. Grund für diese Maßnahme war, dass unter anderem die Wurzeln einiger Ahornbäume freilagen und die Schüler hätten stolpern können, erklärt Hausmeister Stefan Limmer.

Bauhof werkelt eine Woche

Diese Stolperfalle ist jetzt behoben: Simon Reiter vom Kolbermoorer Bauhof und sein Team haben rund eine Woche gewerkelt.

Zum einen wurde die einstige, marode Mauer um den neuen Sitzbereich samt Ahorn erneuert. Der Bereich wurde mit Mineralbeton verfüllt. Nimmt man nun auf den zwei Bänken Platz, sind die Füße im Trockenen. Im Sommer ein tolles schattiges Plätzchen für die Schüler.

Doppelbänke stammen aus Spinnereipark

Die beiden Doppelbänke sind übrigens zwei alte Bekannte: Sie standen laut Simon Reiter in einer dunklen Ecke des Spinnereiparks. Dort hätten sie ohnehin weg gesollt. Der Bauhof hat sie nun auf dem Schulhof platziert.

Zum anderen wurde das vordere Areal ebenfalls mit Natursteinen eingefasst. Obendrein wurde dieser Bereich mit Erde aufgefüllt. Dort, wo jetzt Erde ist, haben die Mitarbeiter des Bauhofs bereits Rasen gesät. iw

Kommentare