Abbrucharbeiten sollen noch heuer starten

Noch heuer soll mit den Abrissarbeiten an der St.-Anna-Apotheke begonnen werden.
+
Noch heuer soll mit den Abrissarbeiten an der St.-Anna-Apotheke begonnen werden.

Kolbermoor – Jetzt soll es losgehen: Dem Innenbereich der St.-Anna-Apotheke soll es an den Kragen gehen.

Der Bauausschuss hat in seiner jüngsten Sitzung der Vergabe für die Abbrucharbeiten samt Schadstoffbeseitigung einstimmig zugestimmt. Das heißt: Läuft alles nach Plan, soll noch heuer mit den Abbrucharbeiten begonnen werden, erklärt Bauamtsleiter Andreas Meixner auf Anfrage der OVB-Heimatzeitungen. Hinter dieser Maßnahme steht beispielsweise, „kontaminiertes Material“ zu entfernen – „unter besonderen Schutzmaßnahmen“, so Bauamtsleiter Meixner. Dazu zählt er unter anderem, dass die Bäder, Fliesen inklusive Fliesenkleber und Co. entfernt werden. Ebenso die Wandanstriche. Aber auch Teile der Dämmung, die man früher in Teeröl getaucht hat, erklärt Meixner weiter. Seien diese Arbeiten abgeschlossen könne im Frühjahr mit der eigentlichen Sanierung der einstigen Apotheke begonnen werden. Rund 115 000 Euro wurden für diese erste Maßnahme im Rahmen der großen Sanierung, veranschlagt. Vergeben wurden diese Arbeiten jetzt an eine Münchner Firma, die rund 72 400 Euro als Angebot abgegeben hat. Eine Ersparnis von knapp 43 000 Euro. Im Erdgeschoss sollen laut Planungen ein Büro und Geschäftsräume entstehen – Interessent ist die Nachbarschaftshilfe Kolbermoor. Im ersten und zweiten Stock sollen je zwei Wohnungen entstehen. Sie sollen jeweils zwei Zimmer und um die 50 Quadratmeter groß sein. iw

Kommentare