Zustimmung in Aussicht gestellt

Breitbrunn – Den Neubau eines Doppelhauses mit Vierfachgarage an der Wolfsberger Straße kann sich der Gemeinderat jetzt vorstellen.

Die Bauwerberin hatte einen neuen Antrag auf Vorbescheid gestellt. Gemäß der Bayerischen Bauordnung hatte man bisher eine drei Meter breite Zufahrt zum Grundstück benötigt. Jetzt muss die Zufahrt nicht mehr so breit sein. Die Bauwerberin versucht seit 1998, eine Baugenehmigung für ein Einfamilienhaus zu erhalten. Sie hatte Anträge gestellt, war aber jedes Mal an der Zufahrt von 2,30 Meter auf das eigene Grundstück gescheitert. Im Zusammenhang mit der Reduzierung der Zufahrtsbreite in der Bayerischen Bauordnung stellte sie nun erneut einen Antrag auf Vorbescheid und erhielt dafür im Rahmen der „Einheimischenbindung“, vorbehaltlich einer gesicherten Erschließung, den einstimmigen Zuspruch.

Kommentare