Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


GEMEINDERAT BREITBRUNN BILLIGT 700 EURO

Zuschuss für die Ökumenische Sozialstation

In seiner aktuellen Sitzung hatte der Breitbrunner Gemeinderat über einen Zuschussantrag der Ökumenischen Sozialstation für das laufende Jahr zu befinden.

Breitbrunn – Das Plenum billigte 700 Euro. Von der Ökumenischen Sozialstation in Prien werden auch Senioren aus dem Gemeindebereich Breitbrunn betreut, erläuterte Bürgermeister Anton Baumgartner (Parteifreie/ÜWG) das Anliegen. Viele Angehörige sorgten mittlerweile in Eigeninitiative bis zur teilweisen Überlastung für ihre pflegebedürftigen Familienangehörigen. „Wenn es sich dabei auch noch um Kranke handelt, kann das unter Umständen an die Substanz und ins Geld gehen“, ist dem Antragsschreiben der Sozialstation zu entnehmen. Zusätzlich werde oft Unterstützung benötigt, die von Kassen nicht getragen wird oder von den Pflegediensten im erforderlichen Umfang nicht leistbar ist. Mit dem Projekt „Ehrenamtliche in der Ökumenischen Sozialstation“ bittet die Organisation um Unterstützung für die Integration von ehrenamtlichen Helfern. Nach kurzer Beratung beschloss der Gemeinderat einstimmig die Auszahlung.wak

Kommentare