Zahlreiche Erfolge errungen

Siegsdorf – An einem Züchterabend mit Siegerehrung des Kaninchenzuchtvereins B 104 Siegsdorf im Gasthaus Heutau konnte Vorsitzender Franz Schweiger wieder auf viele große Erfolge seiner Mitglieder zurückblicken. Der Vorstand freute sich über ein reges Vereinsleben der 65 Mitglieder und der fünf Jungzüchter, die im vergangenen Jahr 906 Tiere gemeldet hatten.

Die ganze Breite der Züchterarbeit war auf der Vereinsschau zu sehen, bei der sich Anfang Dezember 17 Züchter und zwei Jungzüchter mit 142 Tieren beteiligt hatten. 20-mal konnte dabei von den unabhängigen Schiedsrichtern die Note „Vorzüglich“ vergeben werden.

Den Titel des Vereinsmeisters sicherte sich 2015 Florian Gehmacher mit den „Blauen Wiener“ vor den Konkurrenten Züchtergemeinschaft (ZGM) Winkler-Huber (Graue Wiener), Erich Oberlechner (KleinSchecken) und Franz Schweiger (Weiße Wiener). Die Jugendmeisterschaft holte sich Sophie Brandstätter vor Michael Hußl.

Bei der Oberbayerischen Bezirksschau in Burghausen sicherte man sich mit sieben Bezirksmeistertiteln, zwei Siegertieren und mehreren Landesverbands-Ehrenpreisen (LVE) die Vereinsbezirksmeisterschaft. Am selben Wochenende waren zudem drei Züchter auf der Europaschau im französischen Metz vertreten. Die ZGM Winkler-Huber, Albrecht Münsterer und Manfred Knappe ernteten dort mit ihren 28 Tieren große Anerkennung.

Mit 36 Tieren war der Verein kurz vor Weihnachten auf der Bundeskaninchenschau in Kassel vertreten. Unter 23 173 ausgestellten Tieren konnte sich Helmut Borde über den Titel eines Bundessiegers freuen. Aber auch Ludwig Mayer, Bernd Kreh, Christian Gastager, Florian Gehmacher, Jennifer Singer und die ZGM Winkler-Huber kehrten mit Erfolgen nach Hause zurück.

Den Abschluss der Wettbewerbe bildete im Januar die Bayerische Landes-Clubschau in Dettelbach, wo noch einmal 2900 Tiere ausgestellt und bewertet wurden. Sieben Züchter des B104 Siegsdorf fuhren mit 30 Tieren nach Franken, wobei drei von ihnen auch als Schiedsrichter eingesetzt waren. Vorstand Franz Schweiger durfte sich mit seinen fünf „Weißen Wiener“ dabei über die höchste Punktzahl seiner Züchter-Laufbahn und die höchste Sammlung der Schau freuen, die ihm den Ehrenpreis des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten einbrachte. fkr

Zahlreiche Erfolge errungen Kaninchenzuchtverein B 104

Kommentare