Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Musikkapelle stellt Weichen in Richtung Zukunft

Wössener Musikanten verjüngen ihren Vorstand und modernisieren ihre Satzung

Viele junge Gesichter gibt es seit der Jahresversammlung im Vorstand der Musikkapelle Wössen: (von links) Schriftführerin Barbara Nieß, Kassiererin Ute Schlechter, Georg Schlaipfer, Vorsitzender Edi Ager, Wolfgang Fladischer, zweite Vorsitzende Theresa Guggenbichler, Hans Hammerl, zweiter Dirigent Rupert Fladischer, Dirigent Martin Nieß junior und Monika Burkhard.
+
Viele junge Gesichter gibt es seit der Jahresversammlung im Vorstand der Musikkapelle Wössen: (von links) Schriftführerin Barbara Nieß, Kassiererin Ute Schlechter, Georg Schlaipfer, Vorsitzender Edi Ager, Wolfgang Fladischer, zweite Vorsitzende Theresa Guggenbichler, Hans Hammerl, zweiter Dirigent Rupert Fladischer, Dirigent Martin Nieß junior und Monika Burkhard.
  • VonLudwig Flug
    schließen

Moderner und jünger geht die Musikkapelle Wössen aus ihrer Jahresversammlung in der Achentalhalle hervor. Anlass und Instrument für diesen Wandel waren die Neuwahlen, geleitet von Wolfgang Kurfer.

Unterwössen – Das Ehrenamt in einem Verein wie der Musikkapelle fordert besonders. Hinter der alle verbindenden Musik steht umfangreiche Organisation und Arbeit. Die Musikkapelle setzt nun die Idee um, einerseits die Hauptakteure im Vorstand zu entlasten und andererseits junge Leute in das Gremium zu bringen.

Der Vorsitzende Edi Ager führt weiterhin den Verein. Monika Burkhard, zweite Vorsitzende, räumt diese Position, um Jüngeren Platz zu machen. Mit Theresa Guggenbichler ist erstmals eine Marketenderin stellvertretende Vorsitzende.

Dem Vereinsvorstand gehören außerdem die Kassierin Ute Schlechter, Musikmeister Martin Nieß junior und sein Stellvertreter Rupert Fladischer an. Der legte dieses Jahr seine Dirigentenprüfung ab. Weitere Mitglieder des Vorstands sind Georg Schlaipfer, Wolfgang Fladischer, Hans Hammerl, die bisherige zweite Vorsitzende Monika Burkhard. Ebenso dazu gehören Markus Fritschka, Barbara Nieß und Peter Kurfer.

Innerhalb des Vorstandes formiert sich um die beiden Vorsitzenden ein Leitungsteam aus vier Ausschussmitgliedern, das in den nächsten Sitzungen die Arbeitsbereiche unter sich aufteilt und so die Arbeitsbelastung einzelner Führungskräfte auf mehrere Köpfe verteilt.

Die musikalische Führung sieht Versammlungsleiter Hans Höglauer stark besetzt mit den Dirigenten und Wolfgang Kurfer.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Zuvor hatte der Vorsitzende Edi Ager auf die Vereinsjahre 2019 und 2020 geblickt. In diesen Jahren seien besonders viele Konzerte ausgefallen, darunter die Jahreskonzerte und Feierlichkeiten zum 110-jährigen Bestehen im aktuellen Jahr. Erst im Mai dieses Jahres nahm die Musikkapelle ihre regelmäßigen Proben – zunächst im Freien – wieder auf.

Für den verstorbenen Kassier Hans-Peter Schlagbauer erstattete Ralf Eckert den Kassenbericht. Nur einem erfreulichen Spendenaufkommen ist es zu verdanken, dass trotz der ausgefallenen Veranstaltungen die Kasse ausgeglichen blieb.

Zum Ende der Sitzung kamen die Mitglieder überein, dem Verein mit einer moderneren Satzung eine bessere Handlungsgrundlage zu geben. Diese arbeitet der Vorstand aus. Weiter kamen die Musikanten überein, keine Probenpause einzulegen und die Probenarbeit ohne Winterpause fortzuführen.

Mehr zum Thema

Kommentare