Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Wertschätzung für die Blasmusikanten

Die Vorsitzenden Christian Kroner (rechts) und Markus Genghammer (links) ehrten Engelbert Steiner senior (ab Zweiter von links), Peter Gries senior und Herbert Donauer senior für jeweils 40 Jahre im Musikverein. vom dorp

Übersee. – Ein so lautloser und erfolgreicher Übergang sei nicht selbstverständlich, lobte der frühere Vorsitzende Thomas Strohmayer seinen Nachfolger Christian Kroner.

Dieser erhielt in seiner ersten Jahresversammlung als Vorsitzender des Musikvereins Übersee-Feldwies viel Lob, auch von Bürgermeister Marc Nitschke und Ehrendirigent Christian Dengler.

Die Versammlung fand eigens im großen Probensaal des Musikheims statt, damit auch passive Mitglieder und Gäste „das Schmuckstück des Musikheims“, wie es Nitschke nannte, kennenlernen.

Schließlich sind 268 der derzeit 412 Mitglieder passiv. Von den 144 Aktiven sind 94 Schüler in der Musikausbildung und 50 Musikanten in der Blaskapelle.

Wie stark das Engagement und der Zusammenhalt auch außerhalb der musikalischen Aktivitäten sind, zeigte Kroners Rückblick. Der Meistpreis beim Dorfschießen mit 155 Schützen, die Premiere des Vatertagsfestes, Auftritt in der ausverkauften Allianz-Arena und bei der 200-Jahr-Feier der Gemeinde, der Ausflug zum Blasmusikkonzert „Frack trifft Tracht“ in der Philharmonie am Gasteig und die Teilnahme am Unterlandler Christkindlmarkt waren nur einige Höhepunkte.

Groß war die Freude über das Ja der Gemeinde für eine Klimaanlage im großen Probenraum (wir berichteten). Spätestens im Juli sollen die Musikanten mit kühlem Kopf proben können.

Ausführlich berichtete Kroner über die Musikausbildung für fast 100 Schüler. Zu einer Erfolgsgeschichte habe sich die Bläserklasse entwickelt, die nach jahrelangen Anlaufschwierigkeiten im Schuljahr 2017/18 eingerichtet wurde. Der Lernerfolg war so überraschend, dass für das laufende Schuljahr sogar eine zweite Bläserklasse etabliert wurde. Für Ehrendirigent Christian Dengler sind die Bläserklassen sogar eine größere Nachwuchsschmiede für das Schülerorchester und die Blaskapelle als die individuelle Instrumentenausbildung.

Von zahlreichen Aktivitäten und einem breiten Leistungsspektrum seiner 50 aktiven Blasmusikanten sprach Dirigent Thomas Lindlacher. Jahreshöhepunkt war das Frühjahrskonzert mit der Jugendblaskapelle vor noch nie da gewesenen 500 Zuhörern.

Daneben gab es unter anderem ein viel beachtetes Doppelkonzert mit der Musikkapelle Schleching, sechs Standkonzerte in Biergärten und eine Dauerpräsenz bei vielen kirchlichen Anlässen.

Das nötige Rüstzeug holten sich die Musikanten in den Proben. „Nur sechs Wochen im vergangenen Jahr waren ohne Termine und Proben“, so Lindlacher. Noch nie zuvor, so Dirigent Constantin Zill, habe die Jugendblaskapelle 20 Musikanten gehabt. Erstmals gab es ein eigenes Konzert mit der Jugendblaskapelle Siegsdorf in der Pfarrkirche. Ein Wermutstropfen sei, dass es keine Sponsoren mehr für das Probenwochenende in Ruhpolding gebe.

Von einem Gewinn im niedrigen vierstelligen Bereich sprach Verena Peintinger. Ohne den Gemeindezuschuss von 15 000 Euro und die zahlreichen Spender könnte man den Gesamtbetrieb nicht aufrechterhalten, dankte Kroner.

Geehrt wurden Heidi Hangel und Georg Hangel für 30 Jahre sowie Herbert Donauer senior, Engelbert Steiner senior und Peter Gries senior für 40 Jahre. Die nächste große Veranstaltung ist das Frühjahrskonzert am Dienstag, 30. April, um 20 Uhr in der Überseer Turnhalle. vd

Kommentare