Wanderer verletzt sich bei Sturz

Grassau – Einem 81-jährigen Wanderer aus dem Landkreis Rosenheim musste die Bergwacht Grassau am vergangenen Freitag zu Hilfe kommen.

Nach Auffahrt mit der Hochplattenbahn war er zusammen mit seiner Frau in Richtung des Bergwalderlebnisweges gewandert, als er um etwa 14.45 Uhr wegen eines plötzlichen Schwindelanfalles oberhalb der Fahrnpointalm stürzte und sich dabei mehrere Wundverletzungen am ganzen Körper zuzog. Aufgrund des unklaren Allgemeinzustandes des Verunfallten setzte die

Begleiterin einen Notruf ab. Eine Einsatzkraft befand sich zufällig gerade an der Bergstation der Bahn, eilte sofort mit dem dort stationierten Rettungsmaterial zur Unfallstelle und übernahm die

medizinische Versorgung des Mannes. Drei weitere Einsatzkräfte kamen mit dem Rettungsfahrzeug nach, bei deren Eintreffen sich der Zustand des Mannes bereits merklich gebessert hatte. Mit dem Rettungsfahrzeug brachte die Bergwacht den Verunfallten zur Talstation in Marquartstein, von wo aus er sich eigenständig auf den Weg ins Krankenhaus zur weiteren Untersuchung begab.

Kommentare