Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Wanderer mit Kreislaufschwäche ins Tal geholt

Versorgung des Patienten durch die Einsatzkräfte der Bergwacht Grassau.
+
Versorgung des Patienten durch die Einsatzkräfte der Bergwacht Grassau.

Einen 35-jährigen Wanderer aus dem Landkreis Rosenheim versorgte am Sonntag die Bergwacht Grassau..

Grassau/Marquartstein – Der Mann war zusammen mit seiner Begleiterin von Marquartstein zur Rachlalm gewandert, wo er eine längere Pause eingelegt hatte, während seine Begleiterin die Bergtour fortgesetzt hatte. Nach ihrer Rückkehr waren sie gemeinsam wieder Richtung Tal aufgebrochen, doch bereits kurz darauf ereilte ihn auf etwa 900 Metern Höhe eine Kreislaufschwäche. Die Begleiterin eilte zurück zur Rachlalm und setzte dort kurz vor Mittag Uhr einen Notruf ab.

Das könnte Sie auch interessieren : OVB-Themenseite Polizei

Vier Einsatzkräfte der Bergwacht Grassau machten sich mit dem Rettungsfahrzeug auf den Weg zur Einsatzstelle. Bei ihrer Ankunft ging es dem Patienten bereits wieder besser. Nach medizinischer Versorgung brachten sie ihn zusammen mit seiner Begleiterin zur Talstation der Hochplattenbahn in Marquartstein. Die beiden fuhren dann eigenständig ins Krankenhaus zur weiteren Behandlung.

Kommentare