Zahlreiche treue Mitglieder ausgezeichnet

Vorstandschaft wiedergewählt

Ehrungen bei den Burschen: (von links) Erster Vorstand Markus Parzinger, Bürgermeister Bernd Ruth, Benno Fischer, Gerhard Huber, Christian Smidt, Dominik Tapper, Zweiter Vorstand Marcus Kral. Foto Kral
+
Ehrungen bei den Burschen: (von links) Erster Vorstand Markus Parzinger, Bürgermeister Bernd Ruth, Benno Fischer, Gerhard Huber, Christian Smidt, Dominik Tapper, Zweiter Vorstand Marcus Kral. Foto Kral

Seeon - Neuwahlen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Burschenvereins "Seerose". Bürgermeister Bernd Ruth übernahm die Leitung der Wahlen.

Es gab schnell ein einstimmiges Ergebnis: Vorstand Markus Parzinger, Marcus Kral Zweiter Vorstand, Sebastian Linner Erster Kassier, Manuel Parzinger Zweiter Kassier, Martin Freiwang Erster Schriftführer, Alois Müller Zweiter Schriftführer, Andreas Freiwang Erster Fähnrich, Johannes Schroll Stellvertreter, Beisitzer sind Stephan Huber, Patrick Kirsch und Peter Linner. Als Kassenprüfer wurden wieder Konrad Daxenberger und Peter Freiwang gewählt.

Vorsitzender Parzinger hielt in seinem Bericht einen Rückblick auf die vielen Termine und Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr. Höhepunkt war unter anderem der Meistpreis beim Burschengaufest in Unterneukirchen, "was zeigt, wie lebendig unser Verein ist", so Parzinger.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Gerhard Huber, Rainer Stolle, Benno Fischer, Christian Smidt, Dominik Tapper, Roland Jais, Andreas Mayer und Thomas Stolle geehrt.

Aktuell sind 372 Mitglieder im Verein. "Es kommen viele Junge dazu und das ist eine schöne Sache", meinte der Vorstand. Am 16. Februar findet wieder die Rosenmontagsgaudi mit Schneebar statt, am 28. März das Wattturnier beim Neuwirt. Am 1. Mai wird ein neuer Maibaum aufgestellt nachdem der alte im Oktober umgelegt werden musste. "Eine Fahrt ins Blaue" steht beim Ausflug des Burschenvereins Ende August an.

"Die jungen Leute leisten hervorragende Arbeit"

Bürgermeister Ruth würdigte den Burschenverein für dessen vielseitiges Engagement. "Die jungen Leute sind in einer Gemeinschaft verankert und haben ihre Wurzeln in der Heimat. Sie leisten hervorragende Arbeit. Von der Gemeinde haben sie die volle Unterstützung", so Ruth. Für die neue Amtsperiode wünschte er der Vorstandschaft alles Gute.

Die Versammlung endete mit einem Film über die Maibaumaufstellung 2006. re

Kommentare