Mit vielen guten Wünschen wurden 24 „Schlaue Füchse“ aus dem Kindergarten Eichet in Bernau in Richtu

+

Mit vielen guten Wünschen wurden 24 „Schlaue Füchse“ aus dem Kindergarten Eichet in Bernau in Richtung Schule entlassen.

Zum Abschied gaben die Vorschulkinder eine rasante Vorstellung. Rad schlagende Damen, Flötenspielerinnen, „Rückwärtshüpf-Männer“, Balletttänzerinnen, Liegestützen-Männer und Einbeinhüpfer, Schlangenmädchen, Jongleusen und Seilspringerinnen tanzten und hüpften über die Bühne und heimsten großen Applaus ein. Alle Programmpunkte hatten sich die Kinder selbst ausgedacht. Eine besondere Überraschung hatten die Eltern parat. Mit Farbe und Pinsel hatten sie die Nordwand des Kinderhauses in eine bunte Landschaft verwandelt, mit Straßen, Bäumen, Bergen und See, Rennautos und vielem mehr (im Bild im Hintergrund). Kinderhaus-Leiterin Martina Schenk bedankte sich bei den Eltern der Vorschulkinder für das „wunderbare Projekt“. Berger

Kommentare