Verstärkte Polizeikontrollen ab Samstag rund um Grassau

Die Polizei Grassau wird in ihrem Zuständigkeitsbereich ab Samstag für zwei Wochen verstärkt den Straßenverkehr überwachen. Damit will sie die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer erhöhen.

Grassau – Laut Polizei stieg im vergangenen Jahr im Landkreis Traunstein die Gesamtzahl der Verkehrsunfälle erneut an. Insgesamt wurden 5244 polizeilich aufgenommen. 1086 Personen wurden dabei verletzt, 14 kamen ums Leben. Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie hat sich das Verkehrs- und Ausflugsaufkommen verändert. Besonders in den touristisch attraktiven Regionen ist ein erhöhtes Verkehrsaufkommen festzustellen. Auch eine stetig ansteigende Anzahl an E-Bikern schlägt sich in den spezifischen Unfallzahlen nieder.

Die Reduzierung der Zahl von Verkehrsunfällen, insbesondere solche mit getöteten und verletzten Personen, ist das Ziel polizeilicher Verkehrssicherheitsarbeit. Deshalb sollen im Rahmen der Schwerpunktaktion die Hauptunfallursachen ins Visier genommen werden, und zudem Bereiche kontrolliert werden, die zu schweren Verkehrsunfällen führen können.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Die Polizei Grassau wird also nicht nur verstärkt Geschwindigkeitssünder und betrunkene Fahrer ins Auge fassen, sondern auch Motorrad- und Lkw-Fahrer. Außerdem werden die Beamten kontrollieren, ob Kinder ordnungsgemäß gesichert sind und ob Radler mit ihren schnellen Pedelecs sicher umgehen können.

Im Rahmen der Schwerpunktkontrollen will die Polizei in vielen Bereichen des Straßenverkehrs genauer hinschauen, die Fahrer sensibilisieren und dafür sorgen, dass alle Verkehrsteilnehmer verantwortungsvoll miteinander umgehen.

Kommentare