Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


JAHRESVERSAMMLUNG MIT VORSTANDSWAHL

Verkehrsverein Staudach-Egerndach wird wiederbelebt

  • VonTamara Eder
    schließen

Im Oktober 2017 wurde beschlossen, den Verkehrs- und Verschönerungsverein aufzulösen. Allerdings war die Versammlung nicht beschlussfähig, sodass der Verein nach wie vor existiert. Nun soll er neu belebt und ein neuer Vorstand gewählt werden.

Staudach-Egerndach – Die außerordentliche Jahresversammlung findet am Sonntag, 18. Juli, um 15 Uhr, im Gasthof „Zum Ott“ statt.

Offiziell gegründet wurde der Verein bereits im Oktober 1956, um den Tourismus zu fördern, das Ortsbild zu verschönern, die Verkehrsverhältnisse zu verbessern und Veranstaltungen durchzuführen. Der Erfolg zeigte sich unter anderem in der Zunahme der Übernachtungen. Der Verein druckte und verteilte Prospekte und Gastgeberverzeichnisse und leitete die Tourist-Information. Für den Aufwand zahlte die Gemeinde einen jährlichen Zuschuss. Mit diesem und über das Bettenzehnerl wurden die Ausgaben gedeckt.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Rosenheimer Land finden Sie hier.

Das Aktionsprogramm reichte vom Herrichten der Wanderwege über das Organisieren von Standkonzerten und des Staudach-Egerndacher Advents bis hin zur jährlichen Verlosung eines Freiaufenthalts der Gäste.

In der für alle Beteiligten bedrückenden Jahresversammlung im Oktober 2017 wurde die Auflösung beschlossen. Zum einen fand sich kein Vorstand mehr, zum anderen fehlte es nach damaliger Ansicht an Aufgaben. Die Gründung der Achental Tourismus KG stand kurz bevor und somit eine zentrale Steuerung des Tourismus.

Der Dornröschenschlaf ist beendet

Heute scheint es von Vorteil, dass zu dieser Auflösungsversammlung zu wenige Mitglieder erschienen waren, der Verein soll aus seinem Dornröschenschlaf erweckt werden. Frische Ideen sind vorhanden, und engagierte Bürger sind bereit, im Vorstand mitzuwirken. Bei der Versammlung können neue Mitglieder aufgenommen werden.

Mehr zum Thema

Kommentare