VdK-Kreisverband im Ausnahmezustand

Traunstein – „Aufgrund der aktuellen Corona-Virus-Pandemie sind im VdK-Kreisverband Traunstein und in dessen 34 Ortsverbänden sämtliche Veranstaltungen wie Jahreshauptversammlungen, Ausflüge und Infoveranstaltungen abzusagen“, so VdK-Kreisvorsitzender Rudi Göbel und der VdK-Kreisgeschäftsführer Bernhard Oberauer.

Sitzungen des Ortsvorstandes seien im eigenen Ermessen abzuhalten, wenn aber keine Dringlichkeit bestehe, rate man derzeit ebenfalls davon ab. Eilige Entscheidungen könnten im Zweifel auch telefonisch getroffen werden. „Die Vermeidung persönlicher Kontakte dient dem Schutz unserer Mitglieder, die selbst häufig von chronischen Erkrankungen betroffen sind, sowie natürlich auch dem Schutz unserer ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter“, stellt Oberauer klar. Da die weitere Corona-Entwicklung derzeit überhaupt nicht absehbar sei, habe man nun auch die gemeinsam mit den Nachbarn Rotes Kreuz und Integrierte Leitstelle Traunstein (ILS) am 4. Juli geplante Feier „10 Jahre VdK-Kreisgeschäftsstelle Gewerbepark Kaserne“ abgesagt. In den 76 bayerischen VdK-Geschäftsstellen – also auch in Traunstein – gibt es keinen Publikumsverkehr mehr. Mitglieder werden stattdessen nur noch telefonisch beraten. Die sozialrechtlichen Anliegen bis hin zu dringenden juristischen Terminen werden weiterhin bearbeitet. Wer bereits einen Termin in einer VdK-Geschäftsstelle vereinbart hat, bekommt durch das VdK-Team einen telefonischen Ersatztermin angeboten, heißt es in einer Pressemeldung der VdK-Landesgeschäftsführung. „Trotz Corona-Problematik wollen wir die Sozialrechtsberatung auch in unserer Geschäftsstelle so lange wie möglich per Telefon aufrechterhalten“, versichert Kreisgeschäftsführer Oberauer. Die VdK-Kreisgeschäftsstelle ist unter Telefon 08 61/9 09 86-0 zu erreichen. Weitere Informationen online unter www.vdk. de/kv-traunstein. mmü

Kommentare