Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Sanierung der B 305

Umleitung in Marquartstein

Marquartstein – Am Montag, 11. April, startet der dritte Sanierungsabschnitt zwischen Buchhandlung Mengedoht im Zentrum von Marquartstein und dem Gewerbegebiet Nord.

Das teilt die Gemeinde Marquartstein mit. Die Dauer der Arbeiten ist bis Ende Juni angesetzt. Während der Sanierung ist die B 305 zwischen der Abzweigung Pettendorf und der Einmündung Staudacher Straße gesperrt.

Der Durchgangsverkehr aus Richtung Bernau/Grass au West wird kurz nach dem südlichen Ortsausgang von Grassau, an der „Lindenkapelle“, nach Piesenhausen umgeleitet und von dort über die Loitshauser Straße ins Zentrum von Marquartstein. Der Verkehr aus Richtung Übersee/Grassau Ost wird in Pettendorf über die Pettendorfer Straße ins Ortszentrum geleitet.

Zufahrt für Anlieger bis zur Baustelle frei

Die Zufahrt für Bewohner, Anlieger und Kunden ist jeweils bis zur Baustelle frei. Die Zufahrt zu Gewerbe und Einzelhandel in der Windeckstraße und der Hochlerchstraße ist über Pettendorf und die nördliche Zufahrt ins Gewerbegebiet weiterhin möglich. Die Zufahrt ins Zentrum von Marquartstein ist frei. Die Betriebe im verkehrsberuhigten Bereich der Staudacher Straße können mit einer Einbahnregelung von Süden her direkt angefahren werden.

Die Parkplätze dort und im weiteren Zentrumsbereich bleiben erhalten, lediglich der Parkplatz unterhalb des Alten Forstamtes muss während der Bauphase gesperrt bleiben.

Verlegung von Bushaltestellen

Die Bushaltestellen im Ortszentrum werden verlegt: Die Haltestelle „Rathaus“ für Busse Richtung Prien/Übersee findet sich – wie schon in den vergangenen Wochen – im verkehrsberuhigten Bereich der südlichen Staudacher Straße. Die Haltestelle „Rathaus“ für Busse in Richtung Unterwössen wird auf den freien Platz gegenüber der Achental Apotheke verlegt. Die Abfahrtszeiten sind an der Haltestelle angeschlagen.

Mehr zum Thema