Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Übungsdefibrillator für die Feuerwehr

Breitbrunn – Die Malteser Rosenhem spendierten der Feuerwehr Breitbrunn einen Übungsdefibrillator.

Das gab die Organisation in einer Pressemitteilung bekannt. Dieser sogenannte Automatische Externe Defibrillator (AED) sei ein elektronisches Gerät, mit dessen Hilfe nach einem Atem- und Kreislaufstillstand die Herzaktivität mittels Elektroschock wieder normalisiert werden könne. Das Gerät werte über zwei Elektroden, die am Brustbereich des Patienten befestigt werden, die Herzaktivität automatisch aus und fordere bei Bedarf die helfende Person auf, per Knopfdruck Stromstöße abzugeben. Die Malteser haben laut eigener Aussage für die hochwertigen Übungsgeräte keine Verwendung mehr, weil diese im Gegensatz zu Defibrillatoren in der Öffentlichkeit über eine zusätzliche Analysetaste verfügen und deshalb für die Grundlagen der Erste-Hilfe-Ausbildung nicht geeignet seien.

Kommentare