Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Gremium nimmt Personenvorschläge an

Übersee wählt neuen Pfarrgemeinderat für vier Jahre

Irene Ager (links) und Heinrich Merlin, beide Mitglieder des Wahlausschusses, freuen sich über die Kandidatenvorschläge, die schon in die Kandidatenbox eingeworfen wurden. Weitere Mitglieder des Wahlausschusses sind Diakon Heiko Jung, Burgi Häckel und Markus Sichler.
+
Irene Ager (links) und Heinrich Merlin, beide Mitglieder des Wahlausschusses, freuen sich über die Kandidatenvorschläge, die schon in die Kandidatenbox eingeworfen wurden. Weitere Mitglieder des Wahlausschusses sind Diakon Heiko Jung, Burgi Häckel und Markus Sichler.

Die Neuwahl zum Pfarrgemeinderat von Übersee wirft ihre Schatten voraus. Bis zum Sonntag, 30. Januar, werden Kandidaten aus der Pfarrgemeinde Übersee gesucht, die bereit sind, für vier Jahre im örtlichen katholischen Pfarrgemeinderat mitzuarbeiten.

Übersee – Die Wahl findet am Sonntag, 20. März, statt. Das teilt Dr. Martin Metz, Vorsitzender des Pfarrgemeinderates, mit.

Aufgaben dieses Gremiums sind unter anderem die Beratung der örtlichen Seelsorger in pastoralen Fragen, die Mitgestaltung der Gottesdienste, soziale und caritative Maßnahmen, Kontakte zur politischen Gemeinde und die Öffentlichkeitsarbeit der Kirchengemeinde.

Zur Wahl vorgeschlagen werden kann jedes Mitglied der Kirchengemeinde ab dem vollendeten 16. Lebensjahr. Die Wahlvorschläge können entweder in die an den Kircheneingängen aufgestellten Boxen eingeworfen oder per Post oder E-Mail St-Nikolaus.Uebersee@ebmuc.de an das Pfarrbüro geschickt werden.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Der neue Pfarrgemeinderat umfasst acht gewählte Mitglieder, Diakon Jung ist als Vertreter von Pfarradministrator Konrad Roider automatisches Mitglied. Außerdem entsendet die Kirchenverwaltung eines seiner Mitglieder zur Beratung in den Pfarrgemeinderat. Aktiv wählen kann jede katholische Person ab dem vollendeten 14 Lebensjahr.

Die Wahlbenachrichtigungen werden zentral an alle Berechtigte verschickt. Zur Stimmabgabe werden drei Möglichkeiten angeboten. Online kann von Mittwoch, 2. März, 10 Uhr, bis Donnerstag, 17. März, 7 Uhr, über das Internet mit einem Zugangscode aus der Wahlbenachrichtigung gewählt werden. Weiter gibt es die Möglichkeit der Briefwahl, die über das Pfarrbüro beantragt wird. Persönlich ist eine Urnenwahl am Samstag, 19. März, von 18 Uhr bis 20.30 Uhr, und am Sonntag, 20. März, von 9.30 bis 12.30 Uhr, im katholischen Pfarrzentrum möglich. re

Mehr zum Thema