Übersee richtet wegen Corona ein Bürgertelefon ein

Übersee. – Bürgermeister Marc Nitschke hat seine Bürger in einer amtlichen Bekanntmachung nicht nur über die allgemeine Lage in Sachen Coronavirus, sondern auch über spezielle Anordnungen und Schutzmaßnahmen für Übersee informiert.

„Alle Maßnahmen dienen dem Schutz der Bevölkerung und der Eindämmung des Virus“, so der Rathaus-Chef. In der Gemeindeverwaltung hat Nitschke einen Krisenstab eingerichtet, der ständig die allgemeine Lage beobachtet und die sich daraus notfalls ergebenden Schritte für Übersee in die Wege leitet.

Für alle Fragen ist ein Bürgertelefon (Telefon 0 86 42/ 89 89-24) eingerichtet worden. Es steht von Montag bis Freitag von 8.30 bis 12 Uhr zur Verfügung und hilft so gut wie möglich weiter. Über das Bürgertelefon hat die Gemeinde auch einen Einkaufsservice für Senioren eingerichtet.

Folgende Maßnahmen gelten ab sofort: Das Rathaus und die Tourist-Info sind für den gesamten Parteiverkehr geschlossen. Alle Anliegen sind telefonisch oder per E-Mail zu erledigen. Ein unabweisbar persönlicher Kontakt ist nur nach Terminvereinbarung mit dem jeweiligen Sachbearbeiter möglich. Sitzungen des Gemeinderates und seiner Ausschüsse sind abgesagt und werden verschoben. Die Turn- und Sporthalle bleibt ausnahmslos geschlossen. Der Betrieb des Wertstoffhofes wird eingeschränkt. Es dürfen sich maximal fünf Personen gleichzeitig auf dem Gelände befinden. Bei einer Verschärfung der Situation wird der Wertstoffhof geschlossen. Auch für eine drohende Ausgangssperre ist schon Vorsorge getroffen worden. „Wir werden dann die Feuerwehr als ergänzenden Hilfsdienst einsetzen. Mit dem Kommandanten habe ich die hierfür erforderlichen Schritte bereits eingeleitet“, heißt es in der Bekanntmachung. Für diesen Fall sind bereits Schutzanzüge und Masken besorgt worden, um auch dann den Schutz der Bürger und der Feuerwehrleute zu gewährleisten.

Abschließend appellierte Nitschke noch einmal dringend an alle Bürger, soziale Kontakte so weit wie möglich zu vermeiden: „Unsere Selbstbeschränkung heute kann morgen Leben retten.“ Alle relevanten Informationen für Übersee sind auf der Homepage der Gemeinde eingestellt. vd

Kommentare