Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


„Übersee ist für mich eine Herzensangelegenheit“

Der neue CSU-Ortsvorsitzende Jan Kühne löst Marc Nitschke nach 17 Jahren im Amt ab

Der abdankende Marc Nitschke (rechts) will weiterhin politisch aktiv bleiben. Er beglückwünscht seinen Nachfolger Jan Kühne zur Wahl.
+
Der abdankende Marc Nitschke (rechts) will weiterhin politisch aktiv bleiben. Er beglückwünscht seinen Nachfolger Jan Kühne zur Wahl.

Nach 17 Jahren als CSU-Ortsvorsitzender stellte sich der ehemalige Bürgermeister von Übersee, Marc Nitschke, in der jüngsten CSU-Jahresversammlung nicht mehr zur Wahl. Mit einem eindeutigen Votum wurde Jan Kühne zu seinem Nachfolger gewählt.

Übersee – Als „Zäsur“ bezeichnete Nitschke den Rückzug, hatte dieses Amt doch einen großen Teil seines bisherigen Lebens bestimmt. „Aber als ehemaliger Bürgermeister passt es jetzt einfach nicht mehr“, meinte er. Als Kreisrat würde er weiterhin politisch aktiv bleiben. Im Jahr 2005 war Nitschke erstmalig zum Ortsvorsitzenden gewählt worden. 2008 wurde er Bürgermeister von Übersee. Dieses Amt hatte er für zwei Amtsperioden, bis 2020, inne. Im Namen aller Mitglieder dankten Elisabeth Titz und Marco Ehrenleitner dem Abdankenden für dessen Einsatz.

Kam als Jugendlicher aus der DRR nach Übersee

Als Nachfolger hatte die Versammlung Kühne vorgeschlagen, nachdem die bei der Kommunalwahl 2020 erfolgreiche Bürgermeisterkandidatin Brigitte Stahl aus zeitlichen Gründen nicht kandidieren konnte. Kühne ist 44 Jahre alt, verheiratet und Vater eines Kindes. Seit 15 Jahren arbeitet er als Gebietsvertriebsleiter für ein Tochterunternehmen der Mensch- und Maschinen AG. Als Jugendlicher kam er 1989 mit seinen Eltern aus der DDR nach Übersee, um hier ein neues Leben zu beginnen. „Übersee ist für mich eine Herzensangelegenheit geworden“, so Kühne.

Bei der geheimen Wahl konnte er 16 der 18 abgegebenen Stimmen ergattern. Hundert Prozent der Stimmen erhielten jeweils seine Stellvertreter Titz, Ehrenleitner und Christoph Maier. Die bisherige Schatzmeisterin Brigitte Steiner und der bisherige Schriftführer Artur Schultz wurden ebenfalls einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Markus Neuhauser ist neues Vorstandsmitglied

Erstmals wurde ein Digitalbeauftragter gewählt. Mit nur einer Gegenstimme erhielt der Betriebswirt Markus Neuhauser das Vertrauen der Versammlung und gehört nun zum Vorstand der Ortsgruppe. Einstimmig gewählt wurden die Beisitzer Michael Vierling, Stefan Berres, Peter Stöger, Georg Schobersteiner junior, Stahl und Nitschke. Zu Kassenprüfern wurden Georg Schobersteiner junior und Irmi Brunner.

VN

Mehr zum Thema

Kommentare