Traunstein: „Wort und Bild – Ein ganz besonderes Paar“

Die Ausstellung „Wort und Bild – ein ganz besonderes Paar“, die im Rahmen eines regionalen Literaturfestivals in der Städtischen Galerie Traunstein für Januar und Februar angekündigt war, findet nicht als Präsenzveranstaltung statt.

Traunstein – Die Organisatoren stellten statt dessen eine Online-Präsentation mit Exponaten und Texten zusammen.

Die virtuelle Ausstellung vermittelt einen Eindruck von den Skizzenbüchern und Mappenwerken der Künstler Wilhelm Neufeld, Günther Schuhböck und Georg Huber. Aufgeführte Zitate ermöglichen den Betrachtern, in die Gedankenwelt der Traunsteiner Künstler zu blicken.

Der mit dem Gutenberg-Preis der Stadt Leipzig ausgezeichnete Buchkünstler Neufeld ist in der städtischen Sammlung mit Holzschnitten, die zu Texten aus der Weltliteratur entstanden sind, vertreten.

Aktuelle Nachrichten und Artikel rund um das Thema Coronavirus in der Region finden Sie auf unserer OVB-Themenseite

Darüber hinaus bereichert eine Sammlung originaler Zeichnungen, kombiniert mit handschriftlichen Notizen aus dem Nachlass des 1995 verstorbenen Künstlers das Haus. Aus diesem Bestand enthält die Präsentation Blätter aus dem „Pfaffinger Stundenbuch“.

Auch die Textzitate von Schuhböck, der ein künstlerischer Autodidakt aus der Region war, tragen dazu bei, seine kritischen und sarkastischen Bilderwelten als hitzige Kommentare zur Gegenwart zu lesen.

Als dritte künstlerische Position wurden einige Skizzen aus den über dreißig als Malbüchlein umfunktionierten Schulheften des ehemaligen Traunsteiner Kunsterziehers Huber gewählt. Seine Skizzenbücher enthalten Landschafts- und Architekturzeichnungen sowie Bewegungsstudien und Stillleben. Eine Besonderheit sind die Zeichnungen, die im belgischen Kriegsgefangenenlager von 1944 bis 1948 entstanden sind, sowie die den Lauf der Jahre widerspiegelnden Selbstporträts des Künstlers.

Interessenten der Online-Präsentation werden unter https://www.traunstein.de/kultur-brauchtum/staedtische-kultureinrichtungen/staedtische-galerie/aktuelle-kunstprojekte/ fündig. re

Kommentare