Traunstein: Schulleitungsteam setzt sich neu zusammen - Privatschulen Dr. Kalscheuer strukturieren um

Für Verständnis, Achtsamkeit und Fürsorge setzen sich (von links) Nicole Wagner, Christina Hechenbichler, Axel Kalscheuer, Frank Blumenschein und Barbara Dienhart an den Privatschulen Dr. Kalscheuer ein.
+
Für Verständnis, Achtsamkeit und Fürsorge setzen sich (von links) Nicole Wagner, Christina Hechenbichler, Axel Kalscheuer, Frank Blumenschein und Barbara Dienhart an den Privatschulen Dr. Kalscheuer ein.

An der Traunsteiner Wirtschaftsschule übernehmen seit diesem Schuljahr Barbara Dienhart und Frank Blumenschein die Aufgaben der Schulleitung und unterstützen Geschäftsführer Axel Kalscheuer mit sehr großem Engagement und vielfältigen Kompetenzen.

Traunstein – Beide haben schon mehrjährige Erfahrung als Lehrkräfte an den Privatschulen Dr. Kalscheuer und übernahmen auch bisher verschiedene verantwortungsvolle Aufgaben. So hat sich Dienhart in der Vergangenheit in der SMV und als Vertrauenslehrerin für Schüler und Schule eingesetzt. Blumenschein war als ausgebildeter Rettungssanitäter an der Privatschule Dr. Kalscheuer in Rosenheim Ansprechpartner bei Fragen rund um das Thema Erste Hilfe.

Lesen Sie auch: Der Corona-Ticker – Aktuelle Entwicklungen zu Covid-19 in der Region, Bayern und der Welt

Außerdem war er am Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung in München tätig und wurde dort mit der Abfassung der Prüfungsaufgaben für Abschlussprüfungen an beruflichen Schulen in ganz Bayern beauftragt.

In der Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement wird die langjährige Schulleiterin Nicole Wagner seit September durch die neu ernannte stellvertretende Schulleiterin Christina Hechenbichler unterstützt, die schon seit vielen Jahren an diesem Schulzweig mit großem Engagement unterrichtet und erfolgreich zahlreiche Projekte geleitet sowie schulische Veranstaltungen organisiert hat.

Die Vision des neuen Schulleitungsteams ist die Fortführung eines Schulklimas, das geprägt ist durch Verständnis, Achtsamkeit und Fürsorge sowie Freude an der Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen, die an den Privatschulen ihre Mittlere Reife, das Fachabitur oder einen Berufsabschluss im Bereich Hotel- und Tourismusmanagement anstreben.

Kommentare