Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


INITIATIVE HÄLT KUNDGEBUNG

Traunstein: Impfung und Maskenpflicht kritisiert

Die Ärztin Dr. Rösch aus Graz spricht bei der Kundgebung in Traunstein von einem DNA-Experiment bezüglich der Coronaimpfung.
+
Die Ärztin Dr. Rösch aus Graz spricht bei der Kundgebung in Traunstein von einem DNA-Experiment bezüglich der Coronaimpfung.

Die Initiative „TS-BGL für Selbstbestimmung und eine menschliche Zukunft“ führte am Freitag in Traunstein eine Kundgebung gegen die Corona-Maßnahmen und gegen eine aus ihrer Sicht geplanten Impfpflicht für Kinder durch, die es nicht gibt.

Traunstein – Obwohl das RKI bereits von einer vierten Welle spricht, war die Teilnahme mit über 200 Personen nach Angaben des Organisators Franz Lindlacher positiv überraschend. Es sprach die in Österreich bekannte Ärztin Dr. Rösch aus Graz in einer emotionalen Rede zum Thema Demokratie und Impfpflicht.

Von Lindlacher wurde die Maskenpflicht kritisiert, wo doch eine Woche vorher bei der Christopher Streat-Day-Demonstration über 70.000 Menschen ohne jede Masken- oder Abstandspflicht demonstrieren durften. Da müsse man sich schon fragen, ob hier nicht mit zweierlei Maß gemessen würde, meinte er. Die Veranstaltung verlief friedlich. (re)

Mehr zum Thema

Kommentare