Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Zusammenarbeit mit Priener Firma "Additive Bikes"

Touristiker knüpfen Netz mit 40 Radl-Verleih-Stationen

Der Hilgerhof in Niederbrunn bei Pittenhart war Ziel der Testfahrt mit den "Additive Bikes", die künftig an 40 Stationen im Chiemgau ausgeliehen werden können.  Foto graichen
+
Der Hilgerhof in Niederbrunn bei Pittenhart war Ziel der Testfahrt mit den "Additive Bikes", die künftig an 40 Stationen im Chiemgau ausgeliehen werden können. Foto graichen

Chiemgau/Pittenhart - Der Chiemgau-Tourismusverband setzt noch mehr auf die Schwerpunkte Natur erleben und Aktivurlaub. In Zusammenarbeit mit dem Priener Radlbauer "additive bikes" wurde nun ein neuartiges Fahrrad-Verleihsystem eingeführt.

An 40 Stationen in der Region stehen zur Sommersaison hochwertige und individuell anzupassende "additive"-Räder für die Gäste zur Verfügung - Pannenservice sowie ein umfassendes Hol- und Bringsystem per Bus eingeschlossen.

Das Angebot reicht vom Mountainbike über das Touren- und Rennrad bis zum "Pedelec", das mit einem 250-Watt-Motor das Treten spürbar erleichtert.

Getestet wurden Räder und Service auf einer Radltour, die der Chiemgau Tourismus für Medienvertreter aus ganz Deutschland organisiert hatte. Die Journalisten erkundeten zusammen mit einheimischen Touristikern und dem Pittenharter Bürgermeister Hans Spiel per Rad die Kostbarkeiten des Chiemgaus nördlich vom Chiemsee. Von Ising aus an Seebruck und Kloster Seeon vorbei wurde der Hilgerhof in Niederbrunn angepeilt, der mit EU-Mitteln zum Begegnungszentrum umgestaltete Museumsbauernhof in der Gemeinde Pittenhart.

Nach einer Führung durch das Anwesen, kulinarischen und kulturellen Schmankerln, ging es tags darauf weiter entlang der Alz per Rad nach Baumburg bei Altenmarkt zur bekannten Rokoko-Kirche und zur Brauereibesichtigung. ig

Kommentare