TAG DES OFFENEN DENKMALS

Torfbahnhof: Sanierung schreitet voran

Viele Besucher lockte der „Tag des offenen Denkmals“zum Rottauer Torfbahnhof. Bei herrlichem Wetter waren die Fahrten mit der Bockerlbahn sehr beliebt. eder

Grassau – Einige hundert Interessenten nutzten den „Tag des offenen Denkmals“ um sich den Rottauer Torfbahnhof mitsamt Moor- und Torfmuseum anzuschauen und sich ein Bild zu machen, wie weit die Sanierung bereits fortgeschritten ist.

Dank des schönen Wetters kamen sehr viele Besucher, so dass sie in Gruppen aufgeteilt werden mussten. Während die eine Hälfte sich das Museum und das Hauptgebäude des Torfbahnhofs ansahen, durfte die zweite Gruppe mit der Bockerlbahn übers Gelände rauschen.

An den einzelnen Stationen wurden Maschinen und Gebäudeeinheiten erklärt. Dabei erfuhren die Gäste viel über den einstigen Torfabbau, den traditionellen Handtorfstich sowie den maschinellen Abbau.

Natürlich wurde auch über die umfangreiche Sanierung des Industriedenkmals informiert. Die Fluchttreppen sind mittlerweile alle hergestellt. Dass auch viele morsche Balken ausgetauscht wurden, ist deutlich an dem noch nicht verwitterten Holz zu erkennen.

Ein großer Kran vor dem Hauptgebäude zeugt davon, dass die Arbeiten noch nicht abgeschlossen sind. Eine Hälfte des Daches wurde bereits regenfest gemacht, die zweite steht noch an. Diese Arbeiten erledigen Handwerksbetriebe aus der Gegend.

Die Mitglieder des Museumsvereins sind derweil damit beschäftigt, die Gleisanlage weiterhin herzurichten. Hierzu wurden bereits alte Schwellen und Schienen entfernt und erneuert. tb

Auch interessant

Kommentare zu diesem Artikel