Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Feier im Kreis ihrer Verwandten und Freunde

Lotte Dötsch aus Schleching wird 102 und gibt Tipps fürs Alter: „Nicht aufhören zu schnaufen“

Lotte Dötsch freute sich sehr über Blumen und Gratulationen zu ihrem 102. Geburtstag.
+
Lotte Dötsch freute sich sehr über Blumen und Gratulationen zu ihrem 102. Geburtstag.
  • VonSybilla Wunderlich
    schließen

Die älteste Bürgerin Schlechings, Lotte Dötsch, feierte ihren Geburtstag mit 102 Jahren. Im Kreis ihrer Verwandten und Freunde saß sie im Gasthof Zur Post und hatte zum Mittagessen eingeladen.

Schleching – Man sieht ihr das hohe Alter nicht an, sie erzählt aus ihrem Leben und sie lebt tatsächlich noch allein in ihrer Wohnung in Schleching. Bürgermeister Josef Loferer kam zum Gratulieren und brachte eine Tüte mit Geschenken „lauter gesunde Sachen für dich, damit wir auch deinen nächsten Geburtstag feiern können“ sagte er beim Überreichen. Die Jubilarin freute sich und beteiligte sich rege an den Gesprächen.

In München geboren

Vor 102 Jahren wurde Lotte Dötsch in München Westend geboren. Nach einer schweren Kindheit –schon früh musste sie in der Wirtschaft der Oma in der Küche helfen- kam sie durch die Vermittlung von Freiherr Theodor von Cramer-Klett in ein Kinderheim in Sachrang zu den Franziskanerinnen, wo sie sich sehr geborgen fühlte.

Über einen Arbeitskollegen ihres Onkels in München lernte Lotte ihren Mann Georg kennen, erst wollte sie gar nicht heiraten, aber heute sagte sie, dass sie so viel Glück mit ihrem Mann erlebt hat, der aber leider schon mit 66 Jahren verstarb. Vor genau 70 Jahren kam Lotte mit ihrem Mann nach Schleching und verwaltete und beaufsichtigte Häuser von einem Münchner Rechtsanwalt.

Tiere sind ihre große Liebe

Eine große Liebe von Lotte Dötsch gehört auch heute noch den Tieren, ganz besonders den Hunden. Ihr Leben lang hatten sie und ihr Mann zwei Schäferhunde und waren auch im Sportclub für Schäferhunde. Mit 97 Jahren musste sie ihren letzten Hund wegen Krankheit einschläfern lassen, was sie bis heute noch sehr traurig macht.

Aber seit einigen Jahren lebt die Streunerkatze Mucki bei ihr. , Mucki wurde von Lotte aufgenommen, weil die Katze in München keiner haben wollte und heute folgt Mucki sofort, wenn Lotte sie ruft. Auf die Frage, ob es ein Erfolgsrezept für das hohe Alter gibt, antwortet Lotte Dötsch lachend „man darf nicht aufhören zu schnaufen“!

Mehr zum Thema

Kommentare