Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Tiny House auf 800 Quadratmetern

Grassau – Einem außergewöhnlichen Bauvorhaben, einem sogenannten Tiny House an der Moosbacher Straße, stimmte kürzlich der Bauausschuss in seiner Sitzung einhellig zu.

Das kleine, einstöckige Häuschen umfasst gerade einmal rund 50 Quadratmeter Wohnfläche und wird auf einem über 800 Quadratmeter großen Grundstück errichtet. Der Rathauschef zeigte sich „nicht gerade glücklich“ darüber, dennoch entspreche das Haus den örtlichen Vorgaben. So nahe am Ortszentrum wäre ein größeres Gebäude wünschenswert. Hans Genghammer (FW) zeigte sich interessiert an dieser Form von Häusern. Seiner Ansicht nach seien diese aber eher zur Nachverdichtung geeignet. Dr. Winfried Drost (UGL) hingegen begrüßte die größere verbleibende Grünfläche im Zentrum. tb

Kommentare