Gemeinde wartet auf Schilder

Tempo 30 ist in Vorbereitung

+

Übersee - Die Gemeinde hat, wie sie mitteilt, beschlossen, die Tempo 30-Zone im Bereich der Mühlenstraße auszuweiten. Die Schilder werden, sobald sie eintreffen, aufgestellt.

Über "Pinweis", das Bürgerforum der OVB-Heimatzeitungen auf www-ovb-online.de, haben zwei Bürger ihre Beobachtungen mitgeteilt. "Leider wird im Wohngebiet Mühlenstraße in Übersee sehr oft die Geschwindigkeit nicht eingehalten. Schon morgens zur Zeit des Schulwegs wird gerast. Hier wäre eine Geschwindigkeitsmessung von Vorteil, da hier auch viele Kinder wohnen. Leider wurde vor Jahren die 30er-Zone aufgelöst. Warum weiß keiner, vielleicht weil sich niemand daran gehalten hat.

"Leider wurde

vor Jahren die

30er-Zone aufgelöst"

Vielleicht sollte dies geprüft werden, hier wäre eine 30er-Zone wirklich sinnvoll..." Und eine Anliegerin stößt ins gleiche Horn: "Als Anwohnerin der Mühlenstraße kann ich das nur bestätigen. Erst vor zwei Tagen fuhr eine junge Frau mit einem weißen Kleinwagen mit stark überhöhter Geschwindigkeit durch die Mühlenstraße und bremste auch nicht ab, als sie das (leider vor ein paar Jahren um einiges versetzte) 30er-Schild erreichte, und das ist leider auch keine Ausnahme! Schlimm ist auch, dass viele Autofahrer nicht einmal langsamer werden, wenn sich Eltern mit Kinderwagen oder Rad fahrende Kinder auf der Straße befinden."

Auf Anfrage der Chiemgau-Zeitung hat die Gemeindeverwaltung nun Folgendes mitgeteilt: "Der Bauausschuss hat bereits eine Ausweitung der 30er-Zone im Bereich der Mühlenstraße beschlossen. Die Umsetzung soll erfolgen, sobald die hierfür noch fehlenden Schilder geliefert worden sind. Laut Auskunft unseres Bautechnikers wird dies in einigen Wochen der Fall sein." pü

Kommentare