Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Glorreicher Sieg in Neustadt

Tänzer aus Prien räumen bei der Deutschen Meisterschaft ab

Sie standen ganz oben auf dem Treppchen (von links): Xenia Ofner, Isabella Art, Gloria Bublak, Johanna Sbieschni und Nea Velbinger.
+
Sie standen ganz oben auf dem Treppchen (von links): Xenia Ofner, Isabella Art, Gloria Bublak, Johanna Sbieschni und Nea Velbinger.

In Neustadt an der Weinstraße fanden vom 27. bis 29. Mai die German Open im Hip Hop statt. Drei Tage trafen sich über 2000 Tänzer aus ganz Deutschland.

Prien/Neustadt – Kinder, Jugendliche und Erwachsene tanzten im Solo, als Duo, Kleingruppe sowie als Formation gegeneinander an. Vom Tanzzentrum Ziegler waren sechs Tänzer mit dabei. Johanna Sbieschni, Isabella Art, Gloria Bublak, Nea Velbinger und Xenia Ofner traten als Kleingruppe an, setzten sich gegen alle Gegner durch und wurden Deutscher Meister.

Im Duo Junior Commercial und Hip Hop wurden Johanna Sbieschni und Isabella Art zweimal Vizemeister. Isabella Art belegte im Solo Kids Commercial ebenfalls den zweiten Platz und gewann somit ihre dritte Silbermedaille.

Mehr aus Prien lesen Sie hier.

Charlotte Sachs gewann im Solo Kids Hip Hopden dritten Platz und bekam Bronze. Johanna Sbieschni belegte im Solo Junior Commercial den vierten Platz in der M-Reihe sowie den siebten im Hip-Hop M-Reihe. Xenia Ofner wurde Fünfte im Solo Kids Commercial, ebenfalls in der M-Reihe. Die Formation „Crazy Dancer“ erreichte den siebten Platz in der M-Reihe. Die glorreiche Ausbeute in Neustadt motiviert die Gruppe für ihr nächstes Turnier. Die Bayerische Meisterschaft in Wolfratshausen wurde wegen Unterbringung der Flüchtlinge in der Halle auf Samstag, 2. Juli, verschoben.

Kommentare