Symbolische Schlüsselübergabe

Der bisherige Bürgermeister von Rimsting Josef Mayer (rechts) übergibt symbolisch den Rathausschlüssel an den neuen Bürgermeister Andreas Fenzl – natürlich unter Einhaltung des Corona-Sicherheitabstands. Thümmler

Rimsting – Der neue Rimstinger hauptamtliche Bürgermeister Andreas Fenzl (CSU) hat am Montag offiziell seinen Dienst angetreten.

Es erfolgte die Schlüsselübergabe vom bisherigen Bürgermeister Josef Mayer (CSU) an seinen Nachfolger, als Zeichen seines Amtes. Mayer übergab den Schlüssel mit Corona-Sicherheitsabstand im Sitzungssaal.

Fenzl sprach auch über seine Ziele. So ist sein größtes Anliegen, die gute Zusammenarbeit der letzten Jahre fortzusetzen: Sei es im Gemeinderatsgremium, mit der Verwaltung und allen Einrichtungen der Gemeinde, aber auch mit den Vereinen und Organisationen und mit jedem einzelnen Bürger. „Ich werde mich bemühen, für alle ein offenes Ohr zu haben, und soweit wie möglich zu helfen“.

Große Baumaßnahmen laufen noch, beziehungsweise stehen vor dem Beginn. So werden die Schulkindermittagsbetreuung, die neue Gemeindebücherei und die öffentliche Toilette an der Priener Straße gerade gebaut und im September bezugsfertig sein.

In der Planungsphase befinden sich der Neubau des Wasserhochbehälters in Pinswang, sowie das zweite kommunale Wohngebäude an der Greimhartinger Straße. Es soll mit Fördermitteln aus dem kommunalen Wohnungsbau errichtet werden.

Zur Corona-Krise sagte er, dass er hoffe, dass die Bürger diese in erster Linie gesundheitlich und sozial, aber auch finanziell gut überstehen. „Derzeit werden wir die begonnenen Maßnahmen fortführen und unsere sämtlichen Pflichtausgaben ausführen. Im Übrigen werden wir, soweit möglich, geplante Ausgaben zurückstellen, bis wir die Entwicklung des Haushaltes abschätzen können.“

„Ich freue mit auf meine neue Aufgabe, auf die Begegnungen mit vielen Menschen und ein konstruktives Zusammenwirken in allen Bereichen der Gemeinde", erklärte Bürgermeister Fenzl abschließend. th

Kommentare