Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Songs von Glenn Miller bis Joe Zawinul

Swingende Bigband rockt den Kurpark in Grassau

  • VonLudwig Flug
    schließen

Seit vielen Jahren setzt die Teachers Groove Big Band Ausrufezeichen. Sie steht für swingende Big Band Musik im Chiemgau. Statt des alljährlichen Konzerts im Museum Klaushäusl geben die Musiker eine Swing Matinee „Jazz im Park“. Diese startet am Sonntag, 17. Juli, um 11 Uhr, im Kurpark Grassau.

Grassau – Unter der Leitung des renommierten Schlagzeugers Michael Keul bilden die Lehrer der Musikschule Grassau mit den Musikern aus ihrem Umfeld einen festen Stamm des swingenden Klangkörpers. In traditioneller Big Band-Besetzung treten sie, seit ihrer Gründung im Jahr 1997, erfolgreich im südbayerischen Raum auf. Ihr feuriges Repertoire reicht von den swingenden Klassikern eines Glenn Millers oder Count Basie bis hin zu rockigen Stücken eines Joe Zawinul. Der Sänger Tobias Heinz ist „die Stimme“ der Band und bereichert mit seinem exzellenten Gesang die Evergreens von Frank Sinatra, Stevie Wonder sowie aktuelle Titel von Roger Cicero. Seine enorme Bühnenpräsenz begeistert zahlreiche Fans. Die Swing Matinee bringt einen Hochgenuss für die Freunde des originalen, swingenden Big Band Sounds.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Der Eintritt ist frei. Bei ungünstiger Witterung findet das Konzert im Hefterstadl, in der Theodor-von-Hötzendorff-Straße 1 bis 3, statt.
re/LH

Mehr zum Thema

Kommentare