Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bauarbeiten in Inzell

Sanierung nötig: Sulzbacher Straße in Inzell ist in einem schlechten Zustand

Mit zwei Bagger werden die Gräben ausgehoben. Es wird darauf geachtet, dass die Anwohner am Abend fast immer wieder zu ihren Häusern fahren können.
+
Mit zwei Bagger werden die Gräben ausgehoben. Es wird darauf geachtet, dass die Anwohner am Abend fast immer wieder zu ihren Häusern fahren können.

Der erste Teil der Strecke wird noch dieses Jahr fertiggestellt. Dies soll bis Ende Oktober geschehen. Selbst wenn das Grundwasser zum Teil sehr hoch stand und die Bauarbeiten ein wenig verzögert hat.

von Helmuth Wegscheider

Inzell – Die Sulzbacher Straße in Inzell war und ist in einem wirklich schlechten Zustand und deswegen wird die Straße nun saniert. Zudem werden verschiedene Leitungen im Straßenbereich verlegt. Zunächst ist der erste Abschnitt von der Schmelzer Straße bis zur Abzweigung Am Sulzbach an der Reihe mit dem Ziel der Fertigstellung bis Ende Oktober.

Polier Guide Junez sehr zufrieden mit dem Verhalten der Anwohner

Im nächsten Jahr ist dann der folgende Bereich bis zur Einmündung an der B306 an der Reihe. Bei solchen Sanierungsmaßnahmen ist es auch immer wichtig, dass die Anwohner ihre Häuser erreichen können und darauf wird seitens der Baufirma auch geachtet. Polier Guido Junez zeigte sich sehr zufrieden mit dem Verhalten der Anwohner. Die Leute sind sehr verständnisvoll und es gibt keine Beschwerden. Es wird immer versucht, die Wege soweit es geht offen zu halten. „Und sollte dies mal nicht möglich sein, dann weisen wir rechtzeitig, zum Teil tags zuvor, darauf hin.

Mehr aus der Region

Auf jeden Fall besten Dank an die Anrainer, denn es ist doch eine enorme Einschränkung“, so Guido Junez. Der Grund der Sanierungsmaßnahme ist nicht nur der schlechte Straßenbelag, sondern auch die Erneuerung der Wasserleitung, die in die Jahre gekommen ist. In diesem Zug werden auch gleich die Gasleitung, das Glasfaserkabel für schnelles Internet und auch der Regenwasserkanal mit eingelegt.

Bauarbeiten wegen hohem Grundwasser verzögert

Im Einsatz bei den Bauarbeiten sind immer sieben Mann, die sich um die Abwicklung kümmern. Täglich vor Ort ist auch Bauleiter Walter Fredl, der die Fäden in der Hand hält. Eigentlich hätte die Sanierung schon weiter voranschreiten sollen, doch am Beginn der Abzweigung von der Schmelzer Straße war das Grundwasser sehr hoch und hat die Bauarbeiten ein wenig verzögert. Aber dennoch ist man zuversichtlich, bis Ende Oktober mit dem ersten Bauabschnitt fertig zu sein.

Mehr zum Thema

Kommentare