Stichwahlunterlagen sorgen teils für Verwirrungen

Prien – Der Markt Prien hat am Wochenende die Unterlagen für die Stichwahl versandt.

Nach Ankündigung des Ministerpräsidenten Dr. Söder sind die Stichwahlen als Briefwahlen durchzuführen.

Dieser Umstand stellte nicht nur die Verlage, sondern auch die Verwaltungen vor enorme logistische und personelle Probleme. So wurden beispielsweise unterschiedliche Versandtaschen, Merkblätter und Wahlbrief- und Stimmzettelumschläge versandt. Die Stimmzettel für die Bürgermeister- und Landratsstichwahl sind alle gleich und entsprechen den gesetz lichen Vorgaben. Teilweise lagen jedoch den Priener Unterlagen unterschiedliche Merkblätter bei. Deshalb wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass beide Stimmzettel (für die Landratswahl – blau- und für die Bürgermeisterwahl – gelb -) zusammen in den weißen Umschlag zu stecken und zuzukleben sind. Wähler sollen ausdrücklich das aktuell eingestellte Merkblatt für die Briefwahl Bürgermeister/Landrat auf der Homepage des Marktes beachten – online unter https://www.prien.de/de/gemeinde/kommunalwahl_2020.htm. Bei Rückfragen steht das Wahlamt unter Telefon 6 06 27 oder das Einwohnermeldeamt unter Telefon 6 06 43 zur Verfügung.

Kommentare