Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


BEIRAT BESCHLIEßT NEUE AKTIVITÄTEN

Stadtführungen für Senioren in Traunstein und Landkreis geplant

In der jüngsten Sitzung der Seniorenbeirats Traunstein berichtete Vorsitzende Ingrid Buschold über ihre Teilnahme am sozialen runden Tisch aller Sozialverbände in Traunstein, der zweimal jährlich unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer stattfindet.

Traunstein – Traudl Wiesholer-Niederlöhner, die die Sitzung leitete, regte an, der Seniorenbeirat könnte älteren Mitbürgern zum Beispiel bei Behördengängen und dem Ausfüllen von Formularen behilflich sein. Nach einer Diskussion über dieses Hilfsangebot fasste der Seniorenbeirat den einstimmigen Beschluss, bei Anfrage auf verschiedene Informations-Materialien zu verweisen. Diese werden von verschiedenen Institutionen angeboten, wie der Ratgeber für Senioren der Stadt Traunstein oder der allgemeine Caritas-Wegweiser.

Für Buschold war es zudem wichtig, die Gremien und Einrichtungen des sozialen runden Tisches kennenzulernen und den Seniorenbeirat zu präsentieren.

Stadtführerin Marietta Heel stellte das Projekt „Stadtführung für Senioren“ vor. Nach Überlegungen über Voraussetzungen wie Rhythmus und Dauer, räumliche Begrenzung, Barrierefreiheit und das Einlegen von Ruhepausen stimmte der Seniorenbeirat für die Durchführung. Eine Projektgruppe wird für die Ausarbeitung zusammenkommen, die die Führungen auch in Senioreneinrichtungen im Landkreis anbieten sollen.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Der erste Stammtisch des Seniorenbeirats sei gelungen, so Buschold. Der Seniorenbeirat fasste den Beschluss, den Stammtisch beizubehalten und an jeden vierten Mittwoch im Monat, um 17 Uhr, zu veranstalten. Ferner berichtete die Vorsitzende, dass der Schaukasten über die Tätigkeiten des Beirats im Foyer des Rathauses von der Seniorenbeauftragten Traunsteins, Eva Schneider, eingerichtet worden sei. Otto Blaß regte an, die Existenz des Schaukastens mehr publik zu machen. (re)

Mehr zum Thema

Kommentare