Sportclub Hammer ist zweifach vergoldet

Die rund 500 Mitglieder des Skiclubs trainieren das ganze Jahr über. Das Foto entstand vor der Corona-Pandemie..re

Der 1947 gegründete Skiclub ist in dem 800 Einwohner zählenden Ortsteil Hammer der Gemeinde Siegsdorf beheimatet und zählt rund 500 Mitglieder. Er ist sicherlich einer der bekanntesten Wintersportvereine Deutschlands und kann mittlerweile auf eine außergewöhnliche Erfolgsgeschichte zurückblicken.

Siegsdorf – Bereits in den 50er- und 60er-Jahren zählten die Skispringer des Vereins zu den besten im Chiemgau und so errang Helmuth Wegscheider senior 1962 den ersten Deutschen Meistertitel für den Verein. Zu diesem sind bis heute noch weit über 50 hinzugekommen sowie zahlreiche Siege und Topplatzierungen im Weltcup und das in vier verschiedenen Wintersportdisziplinen: Alpin, Skispringen (Nordische Kombination), Langlauf und Biathlon.

Richtig los ging diese Erfolgsserie 1974, als mitSepp Ferstl zum ersten Mal ein „Hammerer“ bei einer Alpinen Skiweltmeisterschaft und dann zwei Jahre später auch bei Olympischen Winterspielen an den Start ging.

Verein erzielt viele Topplatzierungen

Mit ihm sind es bis heute insgesamt fünf Mitglieder des Vereins, nämlich Peter Angerer und Martina Zellner (Biathlon), Thomas Dufter (Nordische Kombination) und Pepi Ferstl (Alpin), die seitdem an neun Olympischen Winterspielen und unzähligen Weltmeisterschaften höchst erfolgreich teilgenommen haben, was 13 Medaillen – darunter zweimal Olympisches Gold – bei diesen Großereignissen bezeugen.

Außergewöhnlich ist auch, dass 40 Jahre nach dem Sieg von Sepp Ferstl im Abfahrtsklassiker auf der Kitzbühler Streiff, sein Sohn Pepi ebenfalls an dieser Stelle im Super-G gewinnen konnte.

Veranstaltungen begeistern Sportfans

Auch als Veranstalter und Ausrichter von Wintersportveranstaltungen hat sich der Verein in den vergangenen Jahren einen ausgezeichneten Ruf erworben. Vom Nachwuchswettbewerb im Langlauf oder Skispringen, über Bayerische und Deutsche Jugendmeisterschaften, bis hin zu Europacuprennen der Snowboarder haben die Verantwortlichen schon unzählige Wettbewerbe erfolgreich durchgeführt.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

In der ganzen Zeit hat sich der Verein aber auch intensiv um den sportlichen Nachwuchs gekümmert. So fahren jedes Wochenende rund 25 Kinder mit ehrenamtlichen Alpintrainern zum Skifahren und etwa zehn Kinder werden im Bereich Langlauf betreut. Da verwundert es auch nicht, dass bereits die nächste Sportlergeneration in den Startlöchern steht und vier Nachwuchshoffnungen dem Schüler- und Jugendkader des Bayerischen Skiverbands angehören.

Lesen Sie auch: Ferstl: „Olympia und WM im selben Jahr ergibt keinen Sinn“

Seit 25 Jahren ist dem Verein auch eine Tennisabteilung angegliedert, die auf drei Tennisplätzen unter anderem mit 50 Kindern trainiert, wobei auch mehrere Mannschaften erfolgreich an den verschiedenen Nachwuchsrunden des Tennisverbandes teilnehmen.

Mehr zum Thema

Kommentare