Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Spenden für die Ukraine weiter möglich

Die Lagerkapazität der Feuerwehr ist fast ausgeschöpft: Jakob Bartl schiebt eine Palette in die Halle.
+
Die Lagerkapazität der Feuerwehr ist fast ausgeschöpft: Jakob Bartl schiebt eine Palette in die Halle.
  • Ulrich Nathen-Berger
    VonUlrich Nathen-Berger
    schließen

Prien – Die Spendensammlung beim Priener Feuerwehrhaus läuft weiter.

Bürgermeister Andreas Friedrich bittet nun, keine Familienpackungen zusammenzustellen. Er erklärt: „Das macht uns für den Weitertransport mehr Arbeit, weil wir die kleinen Päckchen alle öffnen und die Inhalte sortieren müssen, um sie vor Ort gezielter verteilen zu können. Wer gerne noch Spenden abgeben möchte, sollte sie sortenrein zusammenstellen, zum Beispiel einen Kartonträger Babynahrung, eine Schachtel Verbandsmaterial, einen Karton Windeln und so weiter.“ Kleidung könne nicht mehr angenommen werden, „uns fehlen dazu die Kapazitäten für Sortierung und Transport“, sagt Friedrich. Willkommen seien aber Decken und Iso-Matten. „Wer noch helfen möchte, kann auch gerne auf das Konto des Vereins spenden.“

Die Anlieferungszeiten für Spenden beim Feuerwehrhaus sind montags bis donnerstags von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr.ul

Mehr zum Thema