Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


TSV Grabenstätt: Wanderpokal für Dirk Niederstrasser

Ski-Dorfmeister gekürt

Der glückliche Grabenstätter Ski-Dorfmeister Dirk Niederstrasser (Mitte) bei der Siegerehrung mit dem Zweiten Vorsitzenden des TSV Grabenstätt, Norbert Lohwieser, (links) und Bürgermeister Georg Schützinger (rechts). Foto Müller
+
Der glückliche Grabenstätter Ski-Dorfmeister Dirk Niederstrasser (Mitte) bei der Siegerehrung mit dem Zweiten Vorsitzenden des TSV Grabenstätt, Norbert Lohwieser, (links) und Bürgermeister Georg Schützinger (rechts). Foto Müller

Grabenstätt - Bei der Ski-Dorfmeisterschaft des TSV Grabenstätt krönte sich Dirk Niederstrasser am Westernberg in Ruhpolding zum neuen Dorfmeister. Monika Purzeller war die schnellste Gemeindebürgerin. Die Tagesbestzeit stellte aber Daniela Reichenwallner aus Bergen auf, die in der Gästeklasse angetreten war. Der Spaß stand im Vordergrund, doch es gab auch Medaillen, Urkunden und Sachpreise zu gewinnen.

Blauer Himmel, Sonnenschein, super Schnee und beste Pistenverhältnisse, der TSV Grabenstätt hätte sich heuer für seine Ski-Dorfmeisterschaft keine besseren äußeren Bedingungen aussuchen können. "Es ist alles super gelaufen, es gab keine Stürze und keine Verletzungen", bilanzierte der Zweite Vorsitzende des TSV Grabenstätt, Norbert Lohwieser.

Die 36 Teilnehmer absolvierten den für alle gut fahrbaren und dennoch anspruchsvollen Riesenslalom zweimal. Die bessere Zeit ging dann in die Wertung ein. Mit sieben Jahren waren Lukas Hummel, Maxi Perl und Hansi Purzeller die jüngsten Athleten, Elfi und Peter Wöhrl hielten die Fahnen der über 70-Jährigen hoch. Auch Sportler aus den Nachbargemeinden Bergen, Staudach und Traunstein/Haslach fuhren mit.

Dreieinhalb Stunden nach Rennende nahmen Lohwieser, dessen Mitorganisator Bernd Küppers und Bürgermeister Georg Schützinger im Gasthof "Grabenstätter Hof" die Siegerehrung vor. Dorfmeister Dirk Niederstrasser erhielt einen von Schützinger gestifteten Wanderpokal. Niederstrasser trat damit in die Fußstapfen von Vorjahressieger Peter Gerlach.

Die schnellste Gemeindebürgerin war Monika Purzeller (Mädchen 12 bis 14). Daniela Reichenwallner aus Bergen (Gästeklasse Mädchen 12 bis 17) stellte wie im Vorjahr die Tagesbestzeit auf. Sie war eine Hundertstelsekunde schneller als Dorfmeister Niederstrasser. Den drittschnellsten Lauf zauberte Marco Maier (Buben 12 bis 14 Jahre) in den Schnee.

Schirmherr Schützinger freute sich über die "super Leistungen des Skinachwuchses" und bezeichnete das Sport-Event des TSV als "Bereicherung für das Gemeindeleben".

Die Sieger in den Klassen:

Buben (6 bis 7 Jahre): Lucas Hummel vor Hansi Purzeller. Buben (8 bis 9): Moritz Billing. Buben (10 bis 11): Philip Niederstrasser vor Marius Gerlach und Tobias Maier. Buben (12 bis 14): Marco Maier vor Fabian Gerlach und Jakob Hafner.

Mädchen (8 bis 9): Lena Hummel. Mädchen (12 bis 14): Monika Purzeller.

Damen (18 bis 39): Kerstin Bichu. Damen (40 bis 59): Gabi Purzeller. Damen (60 plus): Elfi Wöhrl.

Herren (40 bis 59 Jahre): Dirk Niederstrasser vor Peter Gerlach und Hans Purzeller. Herren (60 plus): Hans Spiegelberger vor Peter Zepnick und Franz Lang.

Gästeklasse Mädchen (6 bis 11): Theresa Perl (Staudach). Gästeklasse Mädchen (12 bis 17): Daniela Reichenwallner (Bergen) vor Jenny Reichenwallner (Bergen) und Johanna Perl (Staudach). Gästeklasse Mädchen (Damen 18 plus): Tanja Perl (Staudach).

Gästeklasse (Buben 6 bis 11 Jahre): Maxi Perl (Staudach). Gästeklasse Herren (18 plus): Michael Perl vor Heinrich Krammer senior (Bergen) und Fritz Förster (Traunstein). mmü

Kommentare