Mit Silber und Gold geehrt

Traunstein - Das Verdienstabzeichen für außerordentliche und besondere Leistungen und Verdienste um das Ehrenamt in der Stadt Traunstein verlieh Oberbürgermeister Manfred Kösterke bei einer Feierstunde im Traunsteiner Rathaus.

Die Auszeichnung in Silber erhielten Richard Hell und Georg Stemmer. Mit der Auszeichnung in Gold wurden Elisabeth Wlk und Sebastian Eisenreich geehrt. Sich ehrenamtlich einzusetzen, bedeute, ein oft zeitraubendes und nicht immer einfaches und konfliktfreies Amt für die Allgemeinheit auszuüben, betonte der Oberbürgermeister. "Aber sich ehrenamtlich "Ehrenamtlich Tätige leben die wichtigen Werte einer Gesellschaft vor: Gemeinschaftssinn, Solidarität, Eigenverantwortung und Nächstenliebe", stellte Kösterke fest. Sie seien ein Vorbild für die Gesellschaft und setzten sich aus freien Stücken für das Wohl anderer Menschen ein. Die Unterstützung der Vereine und Verbände sei der Stadt immer ein Anliegen gewesen. Seit 2008 verleihe die Stadt Traunstein deshalb für außerordentliche und besondere ehrenamtliche Leistungen ein Verdienstabzeichen, um die langjährige ehrenamtliche Arbeit in führender und verantwortlicher Position zu würdigen (ausführlicher Bericht folgt).

Kommentare