Auto schleudert über Bahngleise

Siegsdorf: Junger Mann (23) stirbt bei Unfall

Der junge Mann kam aus noch unbekanntem Grund von der Straße ab.
+
Der junge Mann kam aus noch unbekanntem Grund von der Straße ab.

Ein Verkehrsunfall hat sich am späten Montagabend (21. September) bei Siegsdorf ereignet. Dabei kam ein junger Mann ums Leben. 

Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Am 21.09.2020 gegen 21 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße 2098 zwischen Höplfing und Eisenärzt ein Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang.

Der junge Mann kam aus noch unbekanntem Grund von der Straße ab.

Aus noch unbekannten Gründen kam ein 23jähriger Siegsdorfer mit seinem Pkw auf dem Weg in Richtung Eisenärzt nach rechts von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Nach dem Zusammenstoß mit dem Baum schleudert das Fahrzeug über die Gleise der Bahnstrecke Traunstein - Ruhpolding hinweg.

Für den jungen Mann kam jede Hilfe zu spät, er verstarb noch an der Unfallstelle. Sein Fahrzeug wurde bei der Kollision stark beschädigt.

Der junge Mann kam aus noch unbekanntem Grund von der Straße ab.

Zur Klärung der Unfallursache ordnete die Staatsanwaltschaft Traunstein ein Gutachten an. Das Fahrzeug sowie der Leichnam wurden sichergestellt.

Lesen Sie auch:

Neubau der Kampenwandseilbahn mit Leistung für dreimal mehr Fahrgäste rückt näher

Geheim-Dossier zur Event Arena Freising: Tricksereien beim Baurecht

Für die Unfallaufnahme wurde die Staatsstraße und Bahnstrecke gesperrt. Die Feuerwehren aus Eisenärzt und Siegsdorf waren vor Ort, sie sicherten die Unfallstelle ab, regelten den Verkehr, leuchteten die Unfallstelle aus und stellten den Brandschutz sicher.

Kommentare