Siegsdorf: Bei 400 Sitzungen ist Matthias Landler dabei gewesen

Den Zinnkrug der Gemeinde überreichte Bürgermeister Thomas Kamm (links) an den ausscheidenden Gemeinderat Matthias Landler.
+
Den Zinnkrug der Gemeinde überreichte Bürgermeister Thomas Kamm (links) an den ausscheidenden Gemeinderat Matthias Landler.

Nach fast 19 Jahren als Mitglied der CSU-Fraktion scheidet Matthias Landler auf eigenen Wunsch nun aus dem Siegsdorfer Gemeinderat aus.

Siegsdorf – „Nachdem mir die Nachwirkungen meiner schweren Krankheit vor einigen Jahren immer noch zu schaffen machen und Familie und Ärzte mir dringend geraten haben, etwas kürzerzutreten, bitte ich euch schweren Herzens, mich aus dem Gremium zu entlassen“, bat er seine Kollegen um Verständnis.

Landler betonte, er habe das Amt gerne ausgefüllt, aber nun müssten Gesundheit und Familie in den Vordergrund rücken. In seinen Abschiedsworten wünschte er dem Gemeinderat weiterhin viel Erfolg und das rechte Gespür für die Weiterentwicklung der Gemeinde.

Matthias Landler gehört in Siegsdorf zu den dienstältesten Gemeinderäten. Zusammen mit den beiden Bürgermeistern Thomas Kamm und Manfred Guggelberger war er seit den Wahlen 2002 im Rat. Nur Willi Geistanger ist noch länger dabei und seit 1996 im Gremium.

Aktuelle Nachrichten und Artikel rund um das Thema Coronavirus in der Region finden Sie auf unserer OVB-Themenseite

Mit der Abschiedssitzung kann Landler nun auf insgesamt 400 Sitzungen zurückblicken. Bei 281 Gemeinderats- und 119 Ausschusssitzungen war an vielen wegweisenden Entscheidungen der vergangenen zwei Jahrzehnte beteiligt. Zum Dank überreichte Bürgermeister Kamm ihm den Zinnkrug der Gemeinde.

Als Nachrücker aus der CSU-Liste wird künftig der Heizungs- und Sanitär Handwerksmeister Hubert Wolff im Gemeinderat mitwirken. Erst vor wenigen Monaten hat er einen eigenen Handwerksbetrieb gegründet. Er übernimmt auch die Sitze im Rechnungsprüfungs- und im Hauptausschuss.

Für die Aufgabe als CSU-Fraktionssprecher, die Matthias Landler seit einigen Wochen ausübte, hatte die Fraktion im Vorfeld bereits Gemeinderat Dr. Christian Gerhart berufen. fkr

Kommentare