Gemeinderat gibt Bauantrag grünes Licht

Sieben Stellplätze für Wohnmobile

Bernau - Sieben Caravan-Stellplätze will ein Bauherr in Bernau an der Buchenstraße errichten. Die Gemeinde begrüßt das Vorhaben. In seiner jüngsten Sitzung hat der Gemeinderat das Projekt dieser Tage befürwortet.

Ebenso grünes Licht gab das Gremium dem damit verbundenen Vorhaben, ein kleines, altes Gebäude abzureißen und an dieser Stelle ein neues Funktionsgebäude zu schaffen. Nach der Zustimmung des Gemeinderates wird der Bauantrag nun dem Landratsamt zur Genehmigung vorgelegt.

Bürgermeister Klaus Daiber erläuterte, dass die Planung der Stellplätze an der Tennishalle den Vorgaben des Bebaungsplanes entspreche. Weiter erläuterte der Rathauschef, dass die Stellplätze allein für Wohnmobile vorgesehen seien.

Rainer Wicha (CSU) sagte, der Bauwerber müsse gewährleisten, dass keine Caravans auf den angrenzenden Parkplatz an der Sporthalle fahren und dort über Nacht stehen bleiben. Die Urlauber dürften auch nicht die sanitären Einrichtungen in der Mehrzweckhalle mitbenutzen.

Eine "vernünftige Idee"

Der Gemeinderat begrüßte das Vorhaben. So verwies Daiber unter anderem auch darauf, dass in Nachbargemeinden - er nannte Übersee und vor allem auch Reit im Winkl - bereits solche Stellplätze angeboten werden. Und Hansjörg Decker sprach von einer "vernünftigen Idee". pü

Kommentare