Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Geburtstag

Die älteste Bürgerin von Prien: Ruth Dubber feiert 108. Geburtstag

Unser Archivbild zeigt Ruth Dubber an ihrem 106. Geburtstag. Neben ihr stehen der dritte Bürgermeister Martin Aufenanger (links) sowie Sohn Peter.
+
Unser Archivbild zeigt Jubilarin Ruth Dubber an ihrem 106. Geburtstag. Neben ihr stehen der dritte Bürgermeister Martin Aufenanger (links) sowie Sohn Peter.
  • Ulrich Nathen-Berger
    VonUlrich Nathen-Berger
    schließen

Umsorgt von Sohn und Pflegeteam: Ruth Dubber feiert in Prien ihren 108. Geburtstag

Prien – Sie ist die älteste Bürgerin der Marktgemeinde: Ruth Dubber feierte jetzt in Prien ihren 108. Geburtstag. Da sie mittlerweile bettlägerig ist, wird sie von ihrem 78-jährigen Sohn Peter und einem Pflegeteam rund um die Uhr versorgt. Die Glückwünsche der Marktgemeinde überbrachte Dritter Bürgermeister Martin Aufenanger.

Haus auf der Fraueninsel

Im Jahr 1918 kam die gebürtige Braunschweigerin im Alter von vier Jahren zum ersten Mal an den Chiemsee. Ihre Mutter besaß auf der Fraueninsel ein Haus und wie es für ein Töchterchen aus gutem Hause damals üblich war, besuchte sie später auch die Internatschule des Klosters Frauenchiemsee. Aufgrund der beruflichen Verpflichtungen des Vaters verließ die Familie und die junge Ruth die Chiemseeregion in Richtung England.

Weitere Nachrichten aus dem Chiemgau lesen Sie hier

1936 heiratete sie ihren ersten Mann und lebte auf Haiti. Dort kamen auch ihre beiden Kinder auf die Welt. Nach zehn Jahren trennte sich das Paar. Sohn Peter blieb bei der Mutter, die Tochter beim Vater. Mit ihrem zweiten Mann, der früh im Alter von 52 Jahren verstarb, war sie 14 Jahre verheiratet.

23 Jahre auf Haiti

Insgesamt lebte Ruth Dubber 23 Jahre auf Haiti, bevor sie wieder nach Bayern zurückkehrte.

Zunächst verbrachte sie zehn Jahre in München, bevor sie Anfang der 1970er Jahre an den Chiemsee zurückkehrte.

Über 20 Jahre war dann Gstadt ihr Zuhause, bevor die damals 81-jährige im Jahr 1995 zusammen mit ihrem Sohn in Prien ein Haus kaufte, in dem sie heute noch lebt.ul

Mehr zum Thema

Kommentare