Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Shuttle-Bus zur Arena

Achental/Ruhpolding - Die Athleten stehen in den Startlöchern für den Biathlon-Weltcup 2014 in Ruhpolding.

Damit die Gäste und Einheimischen die Wettkämpfe vom 7. bis 12. Januar miterleben können, organisieren die Achental-Gemeinden auch heuer die Anreise nach Ruhpolding. Der Shuttlebus bringt die Gäste direkt zum Veranstaltungsort, nur wenige Gehminuten von der Wettkampfarena entfernt. Wegen der angespannten Parkplatzsituation in Ruhpolding empfehlen die Veranstalter die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Aus dem Achental werden zwei Linien angeboten. Linie1 fährt ab Übersee über Grabenstätt, Bergen und Siegsdorf nach Ruhpolding. Linie 2 startet in Bernau und fährt über Farbinger Hof, Rottau, Grassau, Sporthotel Achental, Staudach, Marquartstein und Schleching nach Ruhpolding ins Biathlonzentrum. Der Preis für die Hin- und Rückfahrt beträgt neun Euro pro Person und Tag. Die Fahrkarten für die Linie 2 können in den Tourist-Informationen Bernau, Rottau, Grassau, Staudach-Egerndach, Marquartstein und Schleching erworben werden. Auskünfte zu den genauen Fahrzeiten gibt es in den Tourist-Infos der Gemeinden oder unter www.oekomodell.de.

Kommentare