Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


FÜR SEIN ENGAGEMENT AUSGEZEICHNET

Sepp Schmid ist Ehrenmitglied der Feldwieser Trachtler

Bei der Urkundenübergabe (von links) Vorsitzende Marianne Jauernig, Zweiter Vorsitzender Hans Scheck, der Geehrte Sepp Schmid und Dritter Vorsitzender Martin Stephl.
+
Bei der Urkundenübergabe (von links) Vorsitzende Marianne Jauernig, Zweiter Vorsitzender Hans Scheck, der Geehrte Sepp Schmid und Dritter Vorsitzender Martin Stephl.

Im Rahmen der Jahresversammlung des GTEV Feldwies ist Sepp Schmid zum Ehrenmitgliedernannt worden.

Übersee – Schon in jungen Jahren hatte er als Vorplattler von 1982 bis 1988 die Aktiven angeführt. Seine Mannschaft hatte jederzeit und jederorts einsatzbereit zu sein. Um seine Aktiven bei der Stange zu halten, war ihm jedes Mittel recht. Es wird erzählt, dass er an den Heimatabenden sogar einen Fernseher im Probenraum aufstellen ließ, um zu garantieren, dass die Dirndln nicht wegen einer damals beliebten Fernsehsendung daheim blieben.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Viele Jahre war er später im Ausschuss als Beisitzer tätig. In dieser Zeit organisierte er Reisen mit den Trachtlern in die USA und nach China und Auftritte bei Marianne und Michael. Im Jahr 2001 übernahm Schmid den Posten des Vorsitzenden und führte den Verein durch das letzte Gaufest in Feldwies im Jahre 2006 anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums.

Mehr zum Thema

Kommentare