STELLUNGNAHME

Sepp Genghammer wehrt sich

Bernau – Nichts gegen das „COR-Helfernetzwerk“ generell hat Sepp Genghammer von den Bernauer Grünen, aber gegen die Art und Weise der Abläufe im Vorfeld (wir berichteten).

Der Vorwurf der Selbstdarstellung der CSU-Kandidatin sorgt weiterhin für Wirbel. Genghammer erklärt nun deshalb: „Ich sehe hier Verschleppung. Es mag ja sein, dass die Initiative schon vorher in Gang gekommen ist, aber wa rum dann die Gemeinderatssitzung als CSU und SPD zu diesem Thema verhindern und sich dann selbst als Macherin zu präsentieren, anstatt gemeinsam mit dem Gemeinderat Sinnvolles zu beschließen?, fragt der Rat. Es sei „unaufrichtig von Herrn Thalhammer, wenn er im Namen der Helferorganisationen von „Anschuldigungen, Verdrehungen und Falschdarstellungen“ spricht, wenn ich ausdrücklich die Helfer lobe. Wie ich erfuhr, waren eine Vielzahl von Helferorganisationen und Geschäftsleuten zur besagten Sitzung eingeladen, nicht nur er, wie Herr Thalhammer meint.“ Der Bürgermeister war am Montag aber nicht über die sich bildende Initiative unterrichtet. Im Übrigen würden sich die Gemeinderäte außerhalb von CSU und SPD in diesem Punkt auch ausgegrenzt fühlen.

Kommentare