Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Hamburger zieht es stets in den Süden

Seit 50 Jahren immer wieder Urlaub in Prien

Für die 50-jährige Treue zum Urlaubsort Prien bedankte sich Gastgeberin Martina Schreiner (rechts) bei Andreas und Brigitte Kubanek.
+
Für die 50-jährige Treue zum Urlaubsort Prien bedankte sich Gastgeberin Martina Schreiner (rechts) bei Andreas und Brigitte Kubanek.

Der Hamburger Glasermeister Andreas Kubanek ist seit 50 Jahren dem Urlaubsort Prien treu. Der Familienanschluss ist ihm dabei genauso wichtig wie das Bergwandern.

Prien – Seinen ersten Urlaub mit den Eltern hatte der Glasermeister Andreas Kubanek aus Hamburg-Pinneberg im Alter von zwei Jahren auf dem Bauernhof der Familie Fischer in Prien-Siggenham verbracht. Wenig später hatte er seine ersten Bulldog-Mitfahr-Erlebnisse als junger Urlaubsgast auf dem Martlhof in Prien-Stetten. Und die ersten Moped-Abenteuer gab es bei einem weiteren Aufenthalt bei der Familie Schreiner in Prien-Bachham.

Dort ist der 52-Jährige bereits seit 37 Jahren Stammgast – und seit 50 Jahren treuer Urlauber in Prien. In dieser Zeit entwickelte sich eine tiefe Freundschaft zu den Gastgebern. Für Gastgeberin Martina Schreiner ist Kubanek ein Glücksfall, denn er war wegen seiner handwerklichen Fähigkeiten schon oft eine Unterstützung.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Seine Hilfsbereitschaft stellte das „Nordlicht“ auch vor fünf Jahren unter Beweis. Beim Chiemgauer Gautrachtenfest sprang Kubanek beim Atzinger Trachtenverein als Spüler ein.

Im Urlaub ist Kubanek und seiner Frau Brigitte der Familienanschluss ebenso wichtig wie das Wandern auf die Kampenwand. Schon mehrfach hat er sich im dortigen Gipfelbuch verewigt. Zuletzt standen das Ritterfest in Kufstein und das Bauerngolfen auf dem Samerberg auf dem Programm.

Oma verbrachte seinerzeit schon die Sommerfrische im Chiemgau

Beim gemütlichen Beisammensein auf der Terrasse der Gastgeber mit Blick auf die Kampenwand erzählen die Hamburger, dass bereits vor ihrer Zeit der Chiemgau im Urlaubsvisier ihrer Vorfahren war. „Meine Oma, die mit 97 Jahren noch lebt, und mein Opa waren zu ihrer Zeit auf dem Schmeizlhof in Brandenberg bei Wildenwart zur Sommerfrische“, so Kubanek.

Mit dem Bildband „Chiemsee-Maler“ überbrachte Schreiner Dankesgrüße der Priener Gemeinde und der Prien Marketing GmbH für die lange Ferientreue.

CLH

Mehr zum Thema

Kommentare