Berlin statt Chiemgau!

Riesen-Enttäuschung in Seeon: CSU sagt Klausurtagung 2021 ab

Journalisten frieren neben den CSU-Granden gemeinsam mit Vitali Klitschko, Siemens-Vorstand Joe Käser oder Ungarns Premier Viktor Orbán: Sie alle waren schon zu Gast bei der CSU-Klausurtagung im Kloster Seeon.
+
Journalisten frieren neben den CSU-Granden gemeinsam mit Vitali Klitschko, Siemens-Vorstand Joe Käser oder Ungarns Premier Viktor Orbán: Sie alle waren schon zu Gast bei der CSU-Klausurtagung im Kloster Seeon.
  • Heidi Geyer
    vonHeidi Geyer
    schließen

Seeon kann sich diesen Winter keine Hoffnungen machen auf einen Werbe-Effekt durch die CSU-Klausurtagung. Die ist nämlich, Corona-bedingt, abgesagt. Das sagen die Klosterverwaltung und der Bürgermeister dazu.

Seeon-Seebruck – Bilder vom verschneiten Kloster Seeon wird es zu Jahresbeginn in der Tagesschau nicht geben: Die CSU-Landesgruppe hat die geplante Klausurtagung zu Heiligdreikönig abgesagt. Die Tagung wird stattdessen nach Berlin umziehen und zum Teil digital übertragen. Hintergrund ist auch in diesem Fall die Corona-Pandemie.

Seit vier Jahren tagt die CSU jeden Januar in Seeon, nachdem in Wildbad Kreuth, dem ursprünglichen Tagungsort, ein Luxushotel gebaut wird. Fixiert werde die Tagung jedes Jahr im Herbst, berichtet Constanze Mauermayer, Sprecherin des Bezirks Oberbayern, der Kloster Seeon betreibt. Somit fallen für die CSU keine Stornogebühren an.

400 Personen täglich verpflegt

Für das Kloster hingegen ist der Verlust groß: Der Betrieb ist dort derzeit eingestellt. „Alle 87 Zimmer und die Tagungsräume wurden exklusiv von der CSU genutzt“, berichtet Mauermayer. „Einschließlich der TV-Teams und der Polizisten haben wir bis zu 400 Personen täglich verpflegt“, so die Sprecherin. Ihr Team sei bereits lange vor der Absage in regelmäßigem Kontakt mit dem Planungsteam der CSU gewesen. Die Entscheidung sei nachvollziehbar: „Wir respektieren sie absolut.“ Außerdem sorgte die Klausurtagung für Buchungen von Journalisten in umliegenden Hotels.

Lesen Sie auch: Ein Römerkopf im Römergarten in Seebruck

Bürgermeister Martin Bartlweber (FW) bedauerte die Absage: „Das ist sehr schade für uns, aber wir sind zuversichtlich, dass Veranstaltungen der CSU-Landesgruppe wieder bei uns stattfinden werden.“ Die Rückmeldungen seien sehr positiv gewesen. „Viele Abgeordnete waren sehr begeistert von der Kulisse und der Bewirtung“, sagt Bartlweber.

Frieren gehört zum Geschäft

Einer der Journalisten, der schon vor Ort in Seeon berichtet hat, ist Christian Deutschländer, Ressortleiter Politik und Hintergrund beim Münchner Merkur. Mit gemischten Gefühlen schaut er auf das Event: „Die Klausuren leben von zwei Dingen: Kulisse für die TV-Bilder und dem Mythos, es könne ja diesmal etwas passieren.“ In Wahrheit passiere aber fast nie etwas. Für Deutschländer ein seltsames Ritual: „Es ist furchtbar kalt, alle frieren und die Politiker versuchen, beim Reden nicht zu zittern.“ Der Journalist weiß von Fernsehreporterinnen, die sich mit batteriebeheizten Schuhen für den Einsatz in Seeon wappnen. Er selbst hat ebenfalls ein Geheimrezept: „Kugelschreiber frieren oft ein, deshalb einfache Bleistifte nehmen.“

Hybride Tagung

Im kommenden Jahr muss Deutschländer nicht um kalte Zehen fürchten und kann von zuhause aus teilnehmen. Denn der Gipfel findet „hybrid“, nämlich als Präsenztermin mit kombinierter Online-Übertragung statt. „Mit unserem weitläufigen Tagungsort in Berlin, Corona-Schnelltests, Maskenpflicht, Abstandsregeln und einem Hygienekonzept reagieren wir auf das aktuelle Infektionsgeschehen“, sagte Alexander Dobrindt, Vorsitzender der CSU-Landesgruppe.

Lesen Sie auch: Weitere aktuelle Nachrichten und Artikel rund um das Thema Coronavirus in der Region finden Sie auf unserer OVB-Themenseite

Flach fällt somit vermutlich der gesellige Teil der Klausur jenseits des Protokolls. Wobei man von Insidern aus dem Kloster erfährt, dass die CSU ohnehin keine wilden Parties gefeiert habe. Alles sei sehr professionell und zivil abgelaufen, berichtet einer, der ganz nah dabei war, aber anonym bleiben möchte. Lediglich der Glühwein am Rauhnachts-Markt habe den einen oder anderen Politiker verleitet, sich durch den Konsum mehrer Tassen schnell aufzuwärmen.

Da die Klausur nicht stattfindet, wird das Kloster laut Constanze Mauermayer nach der Weihnachts- und Silvesterschließung erst Mitte Januar 2021 wiedereröffnen – sofern die Corona-Regelungen dies zulassen.

Kloster ist in 2021 gut gebucht

„Es wird im kommenden Jahr also so sein wie in früheren Jahren, als die CSU noch nicht bei uns getagt hat“, sagt die Sprecherin. Der Lockdown hat im Kloster Spuren hinterlassen, aber Mauermayer blickt positiv in das kommende Jahrt: „Für das gesamte Jahr 2021 gibt es erfreulicherweise weiterhin Buchungsanfragen für Seminare und kleinere Veranstaltungsformate.“. Ob die CSU-Landesgruppe in 2022 wieder in Seeon tagen möchte, dazu äußert sich deren Sprecher Sebastian Hille nicht. Für Seeon bleibt zu hoffen, dass die hybride Tagung eine Sehnsucht bei den Politiker nach Rauhnächten am Seeufer mit sich bringt: mit Glühwein und beheizten Schuhen.

Kommentare