Schwimmbad Thema im Siegsdorfer Rat

Siegsdorf –. Bürgermeister Thomas Kamm (UW) informierte den Siegsdorfer Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung über die Besucherzahlen und die Corona-Maßnahmen beim Betrieb des Schwimmbades.

Eine „sehr reduzierte Nutzungszeit“ von Anfang Juni bis Ende August nahmen knapp 14 000 Besucher in Anspruch. Kamm lobte das Team, das unter den erschwerten Bedingungen hervorragend mit der Situation umgegangen sei. Auf die Frage von Andreas Scheck (UW) zum Verhältnis von Einnahmen und Ausgaben gegenüber den Vorjahren verwies Kamm auf die noch nicht abgeschlossen Verbrauchsdaten. „Trotz der kurzen Öffnungsdauer müssen wir durch die erschwerten Bedingungen und Hygiene mit den vollen Personalkosten rechnen“, sagte Kamm und verwies auch auf die Mitarbeit des Personals bei Abbruch- und Umbauarbeiten während der nächsten Monate. fkr

Kommentare